Aus ihrer dunklen Vergangenheit macht Sängerin Kerry Katona (39) kein Geheimnis. Bereits im Alter von 14 Jahren soll sie angefangen haben, Drogen zu nehmen. Irgendwann sei Kokain nach eigener Aussage sogar ihr “bester Freund” gewesen. Diese Zeiten sind zwar lange vorbei, doch ihre Lebensgeschichte macht anscheinend trotzdem weiter die Runde – und kam sogar in der Schule ihrer zwölfjährigen Tochter Heidi an.

Es sei ein großer Schock gewesen, als Heidi vor einigen Wochen von der Schule nach Hause kam und schlechte Neuigkeiten mitbrachte. “Eines der Kinder nannte mich eine Koksnase”, schreibt Kerry in ihrer Kolumne für das New! Magazine. “Wie können Kinder im Alter von 12 Jahren von meiner Drogenvergangenheit von vor mehr als einer Dekade wissen?”, fragte sie sich. Der Atomic-Kitten-Star vermutet, dass das Ganze auf die Eltern der Schüler zurückzuführen sei, die mit ihren Kids über sie reden.

Doch Kerry findet das absolut unangebracht: “Ich denke nicht, dass die Kinder in Heidis Klasse über meine Probleme Bescheid wissen sollten.” Vor ihren eigenen Kindern hat Kerry allerdings keine Geheimnisse, auch nicht über ihre Vergangenheit. “Ich wollte immer offen mit meinen Kids sein, also kennen sie auch die Wahrheit”, so die 39-Jährige weiter.

Kerry Katona in Großbritannien
Getty Images
Kerry Katona in Großbritannien
Kerry Katonas Tochter Heidi
Instagram / kerrykatona7
Kerry Katonas Tochter Heidi
Kerry Katona, Musikerin
Getty Images
Kerry Katona, Musikerin
Was sagt ihr dazu, dass Heidi das Thema anspricht?300 Stimmen
256
Absolut richtig, so können Eltern ihre Kids bezüglich Beleidigungen maßregeln!
44
Ich weiß nicht, ob das etwas bringt!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de