Olivia Jones (49) ist seit 32 Jahren auf den Bühnen Deutschlands zu Hause! Als Drag Queen begeistert sie das Publikum und betreibt auf der Hamburger Reeperbahn verschiedene Bars und Clubs. Dass sie als Travestie-Künstlerin arbeiten möchte, wusste sie schon als Kind. Doch ihr Umfeld musste sich an diesen Gedanken erst gewöhnen. Zu Beginn ihrer Karriere wurde die 49-Jährige sogar von ihren Angehörigen beschimpft.

Schon lange vor seinen ersten Auftritten in der Travestie-Szene wusste Oliver Knöbel, wie der Paradiesvogel mit bürgerlichem Namen heißt, dass er seine weibliche Persönlichkeit als Drag Queen ausleben möchte. Doch ihre Familie hat Olivia bei dieser Entscheidung zunächst nicht unterstützt – im Gegenteil! "Die haben sich wirklich ganz offen für mich geschämt und mir das auch ins Gesicht gesagt, dass ich für meine Familie so eine Art Abschaum bin. Das war schon krass", erzählte sie im RTL-Interview. Mittlerweile stehen sie aber zu Olivia und ihrem schillernden Lifestyle. Ihre Mutter ist sogar stolz auf das, was sie macht.

Auch im Promiflash-Interview beim zehnjährigen Jubiläum ihrer Bar gab die Hamburgerin zu, wie schwer sie es am Anfang ihrer Laufbahn hatte: "Ich habe viel Gewalt erlebt, auch Intoleranz, Diskriminierung, dass ich ausgegrenzt wurde." Aus diesem Grund setze sie sich heute für Vielfalt und Toleranz ein – auch in der Politik. Sie nahm bereits an Bundesversammlungen teil.

Olivia Jones im Januar 2019 in Köln
Krick, Jens
Olivia Jones im Januar 2019 in Köln
Dragqueen Olivia Jones
Getty Images
Dragqueen Olivia Jones
Olivia Jones beim ECHO 2018
WENN.com
Olivia Jones beim ECHO 2018
Wusstet ihr, dass Olivia sich politisch engagiert?1087 Stimmen
592
Nein, ich hatte keine Ahnung!
495
Ja, das habe ich schon mal gehört.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de