Ist der Fall mit dieser Festnahme aufgeklärt? Im Juli wurde der Friseur und Bandidos-Gangster Benjamin G. in der Dortmunder Innenstadt von bisher Unbekannten angeschossen. Doch der 37-Jährige hatte Glück im Unglück: Die Kugel ging durch seinen Oberschenkel hindurch und er überlebte den Anschlag auf sein Leben. Als Grund für die Attacke galt angeblich sein Angriff auf den Rapper Sammy Miri. Jetzt kam heraus: Sammy Miris Freund, Rapper 18 Karat soll auf den Friseur geschossen haben.

Wie Bild jetzt berichtet, stürmte ein Sondereinsatzkommando der Polizei am Mittwochmorgen die Wohnung des Sprechsängers. Wie der Staatsanwalt gegenüber dem Boulevard-Medium bestätigte, habe man den 34-Jährigen dort auch angetroffen und ihn festgenommen. Weitere Details wollten die Behörden nicht preisgeben. Doch dem Vernehmen nach soll es Ivo Vieria Silva, so der bürgerliche Name des Rappers, gewesen sein, der die Schüsse auf das Biker-Mitglied abgefeuert hatte.

Der "Narco Trafficante"-Interpret soll nämlich gut mit dem zuvor mit einem Messer verletzten Sammy Miri befreundet sein und könnte ihn somit gerächt haben. Der Musiker und Clan-Chef selbst hatte für die Tatzeit ein wasserfestes Alibi. Sammy war zusammen mit Farid Bang (33) im Urlaub, von wo aus die beiden Künstler Fotos von sich am Pool im Netz teilten.

18 Karat im Tonstudio
Instagram / 18karat
18 Karat im Tonstudio
18 Karat
Instagram / 18karat
18 Karat
18 Karat und Sammy Miri
Instagram / 18karat
18 Karat und Sammy Miri


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de