Günther Klum (74) spricht endlich Klartext! Seit Monaten kursieren Gerüchte, dass zwischen ihm und Tochter Heidi (46) der Haussegen schief hinge. Ausgelöst wurden diese Spekulationen vor allem dadurch, dass man den Unternehmer auf Heidis Hochzeit mit Tom Kaulitz (30) vermisst hatte. Außerdem soll die Modelmama sich inzwischen das alleinige Vermarktungsrecht an ihrer Person gesichert haben. Bislang hatte ihr Vater als ihr Manager fungiert. Jetzt klärt Klum Senior ein für alle Mal auf!

In einem Interview mit Gala betont der Medienprofi: "Es gibt kein Zerwürfnis." Heidi und ihr Papa werden weiterhin zusammenarbeiten – zumindest, was die Kandidatinnen ihrer neuen Staffel von Germany's next Topmodel angeht. Die Finalistinnen waren stets von Günther Klum gemanagt worden und so soll es wohl auch weitergehen. Hat die restliche Umverteilung der bisherigen Kooperation etwa mit dem Gesundheitszustand des Bergisch Gladbachers zu tun?

Im Interview gibt er zu: "Man muss gucken, vielleicht ziehe ich mich mehr zurück. Im Moment habe ich nur Probleme mit meinen Knien, mein Kopf funktioniert noch." Der 74-Jährige sei vor Kurzem blöd gefallen und habe sich dabei den Arm ausgekugelt. Ans Aufhören im Business denkt er nicht: "Aber ich bin immer weniger im Büro."

Heidi Klum und Tom Kaulitz auf Capri
Splash News
Heidi Klum und Tom Kaulitz auf Capri
Heidi Klum beim iHeartRadio Music Festival 2017
Getty Images
Heidi Klum beim iHeartRadio Music Festival 2017
Heidi und Günther Klum im Februar 2015
ActionPress/Adriano/X17online.com
Heidi und Günther Klum im Februar 2015
Was haltet ihr von Günther Klums Erklärung?527 Stimmen
480
Na ja, so richtig weiß man über sein Verhältnis zu Heidi jetzt auch nicht Bescheid.
47
Ich bin begeistert, endlich weiß man, was Sache ist.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de