Mit Prince Charming brachte TVNow vor Kurzem das erste homosexuelle Dating-Format auf den deutschen Markt. 20 attraktive Junggesellen buhlen dabei um die Gunst von Märchenprinz Nicolas Puschmann. Doch hat wirklich jeder der Jungs ehrliche Absichten mit dem Krawattenverteiler oder wollen manche einfach nur berühmt werden? Gegenüber Promiflash verriet der kürzlich ausgeschiedene Kandidat Sam Dylan (28), wer von den Teilnehmern ein falsches Spiel spielt.

"Kiril, ganz klar. Was ich alles gesehen habe, was nicht ausgestrahlt wurde, ist heftig. Er war auch der einzige von uns, der vor der Show schon einen Manager hatte. Ich glaube, er ist nur für Fame dort", berichtete der Influencer im Promiflash-Interview. Laut Sam habe der Flugbegleiter sogar den Wunsch geäußert, dass er so berühmt wie Heidi Klum (46) werden möchte, was noch mal unterstreiche, dass Kiril nicht der Liebe wegen an der Sendung teilnehme.

In Folge vier schien Kiril nicht ganz so gute Karten bei Nicolas zu haben, nachdem er dem Prinzen seinen Kuss als Preis angeboten hatte. Für Nicolas ist ein Lippenbekenntnis aber keine Belohnung, sondern selbstverständlich. "Ich denke, er wird sich jetzt was Neues überlegen, jetzt wo er gemerkt hat, dass Nicolas abgeturnt von ihm ist. Er wird sich was überlegen, wo er mit auffällt und alle schockiert sein werden. Ich hoffe nur, dass er dafür niemanden benutzt. Und dass sich niemand von ihm blenden lässt", analysierte Sam weiter.

Jeden Mittwoch eine neue Folge "Prince Charming bei TVNow.

Kiril Gorodon, "Prince Charming"-KandidatTVNOW
Kiril Gorodon, "Prince Charming"-Kandidat
Sam Dylan, TV-DarstellerTVNOW
Sam Dylan, TV-Darsteller
Kiril GorodonTVNOW
Kiril Gorodon
Glaubt ihr auch, dass Kiril ein falsches Spielt spielt?242 Stimmen
204
Ja, den Eindruck habe ich schon!
38
Nein, das glaube ich nicht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de