Wäre es nach Celine Dion (51) gegangen, hätte es ihren größten Hit nie gegeben. Die Ausnahmesängerin kann auf eine lange Liste von Evergreens zurückblicken. Zu ihren größten Erfolgen gehören "It’s All Coming Back to Me" oder das Titellied des Disney-Klassikers "Beauty and the Beast". Sie verblassen aber im Vergleich mit "My Heart Will Go On". Der Song aus dem Blockbuster Titanic ist nach knapp 20 Jahren immer noch eines der weltweit bekanntesten Lieder. Celine gefiel der Song aber anfangs überhaupt nicht.

Diese überraschende Beichte legte die Kanadierin in der Talkshow Watch What Happens Live von Andy Cohen (51) ab. Der Moderator hatte Celine gefragt, ob sie ein Lied in ihrer Karriere bereue. "Es gibt einen Song, den ich nicht aufnehmen wollte", gestand die Sängerin. "My Heart Will Go On" habe sie anfangs einfach nicht angesprochen. "Ich war vermutlich an dem Tag sehr erschöpft", erklärte Celine das Fehlurteil.

Zum Glück wurde die Künstlerin zu ihrem späteren Glück gedrängt. Fans müssen hier wohl Celines verstorbenem Ehemann René Angélil (✝73) dankbar sein. Der war auch ihr Manager und überredete die Musikerin, das Lied wenigstens einmal einzusingen. Diese Aufnahme landete dann auch in der Endfassung und der Rest ist bekanntlich Geschichte…

Celine Dion bei ihrem Oscar-Auftritt von "My Heart Will Go On" 1998
Getty Images
Celine Dion bei ihrem Oscar-Auftritt von "My Heart Will Go On" 1998
Céline Dion, Sängerin
Actionpress/ Sipa Press
Céline Dion, Sängerin
Celine Dion während eines Konzerts im September 2019
ALICE CHICHE/AFP/Getty Images
Celine Dion während eines Konzerts im September 2019
Hättet ihr damit gerechnet, dass Celine Anfangs "My Heart Will Go On" nicht gemocht hat?251 Stimmen
78
Absolut, ich kann den Song auch heute noch nicht leiden.
173
Überhaupt nicht, der Titel ist wahnsinnig gut!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de