Vor rund einem Jahr traf Jenny Büchner ein schwerer Schicksalsschlag! Ihr Vater Jens (✝49) starb an Lungenkrebs. Kurz zuvor hatte die junge Frau noch die Möglichkeit, sich im Krankenhaus auf Mallorca von dem Goodbye Deutschland-Star zu verabschieden. Doch noch immer fällt es ihr schwer, den tragischen Verlust ihres Vaters zu verarbeiten. Nun verriet Jenny: Sie hat den Tod ihres Papas noch immer nicht wirklich realisiert.

Für die TV-Doku Jens Büchner – Auf den Spuren eines Auswanderers besuchten Jenny und ihre jüngere Schwester Jessica die Wahlheimat ihres Vaters, Mallorca, um sich mit dessen Weggefährten und Freunden auszutauschen. Dazu erklärte Jenny: "Erstmal, damit er uns noch mal nah ist, aber damit wir auch damit abschließen können. Ich hoffe, dass es gut ist, wenn ich dann endlich realisiere, dass er wirklich nicht mehr da ist." Sie glaube, dass es ihrer Seele guttue, mit anderen darüber zu sprechen.

Das ist auch die Hoffnung von Jennys Freund Benjamin, der sie zu der Reise ermutigte. "Sonst wird das noch Jahrzehnte so gehen, dass immer mal wieder Fetzen hochkommen, die sie fertigmachen. Das Problem ist auch: Sie will es nicht wahrhaben", meinte er. Jenny denke immer noch, ihr Vater sei auf Mallorca – aber in Wirklichkeit er sei eben nicht da.

Jens Büchner mit seiner Tochter Jenny
Instagram / buechnerjens
Jens Büchner mit seiner Tochter Jenny
Jenny Büchner im Oktober 2019
Instagram / buechner_jenny
Jenny Büchner im Oktober 2019
Jenny Büchner mit ihrem Freund Benjamin
Instagram / buechner_jenny
Jenny Büchner mit ihrem Freund Benjamin
Habt ihr die Doku gesehen?173 Stimmen
101
Nein, die habe ich verpasst.
72
Ja, ich habe natürlich eingeschaltet.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de