Gibt sich Katie Price (41) nach ihrem finanziellen Ban­k­rott jetzt ganz züchtig? Am Mittwoch sorgte das ehemalige Boxenluder für negative Schlagzeilen: Die fünffache Mutter wurde vom Obersten Gerichtshof in London für zahlungsunfähig erklärt. Sie soll ihr gesamtes Vermögen im Wert von 52 Millionen verprasst und zusätzlich Schulden in Höhe von 900.000 Euro angehäuft haben. Ob Katie jetzt etwas an ihrem wilden Lifestyle ändern will? Sie ließ sich nun jedenfalls eine neue Frisur verpassen. Ob das ein Statement ist?

In ihrer Instagram-Story postete die 41-Jährige ein Foto, auf dem sie sich in einem ungewohnten Look präsentiert: Katie trägt neuerdings mittellange, blonde Haare und einen Pony! Dabei ist die Reality-Darstellerin sonst eher für ihre lange Mähne bekannt. Ob ihre neue Frisur womöglich ein Hinweis darauf ist, dass sich Katie künftig vernünftiger benehmen möchte?

Kurz zuvor hatte sie sich noch in ihrem altbekannten Look im Netz gezeigt: In ihrer Instagram-Story trug das Ex-Playboy-Model ein schwarzes, glamouröses Partyoutfit, ihre Haare waren da noch dunkel und lang. Und: Um das Make-up hatte sich sogar extra eine Stylistin gekümmert!

Katie Price in London, 2016SIPA PRESS / ActionPress
Katie Price in London, 2016
Katie Price im November 2019Backgrid / ActionPress
Katie Price im November 2019
Katie Price in einem Partyoutfit im November 2019Instagram / officialkatieprice
Katie Price in einem Partyoutfit im November 2019
Denkt ihr, dass Katies neue Frisur ein Statement für einen neuen Lebensstil ist?118 Stimmen
18
Ja, sie will damit sicher zeigen, dass sie jetzt etwas züchtiger lebt.
100
Nein, ihre Frisur hat sicher nichts mit ihrer Zahlungsunfähigkeit zu tun.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de