Was für eine Tragödie beim Handball-Bundesligaspiel der Berliner Füchse und der MT Melsungen! Eigentlich sollte es zwischen den beiden Teams ein ganz normales Spiel werden – doch dann kam alles anders: Ein 64 Jahre alter Fan der Berliner verstarb noch vor Anpfiff des Matches! Er war beim Getränkeholen vor der Tribüne zusammengebrochen. 45 Minuten lang versuchten die Notärzte in der Max-Schmeling-Halle, sein Leben zu retten – vergebens. Ein Schock für Torwart Silvio Heinevetter (35) und Co.!

Frank Steffel (53), der Füchse-Präsident, überbrachte den 7.428 Zuschauern in Marienfelde die traurige Nachricht: "Leider hat unser langjähriger Füchse-Fan Wolfgang trotz sofortiger, medizinischer Hilfe nicht überlebt", bestätigte er, was alle befürchtet hatten. "Ich habe gerade mit seiner Witwe gesprochen und sie bestätigte mir, Wolfgang hätte gewollt, dass das Spiel stattfindet. Die Füchse-Familie wird ihr jetzt helfen, ihr gehört unser ganzes Mitgefühl", fuhr er laut Bild fort.

Torhüter Silvio, der mit Simone Thomalla (54) liiert ist, war bestürzt über den tragischen Vorfall kurz vor dem Spiel. "Es war eine schwierige Entscheidung, diese Partie anzupfeifen. Wir haben uns gesagt, wir ziehen das jetzt durch, weil wir mitbekommen haben, dass die Witwe dieses Spiel stattfinden lassen wollte", meinte er betroffen.

Silvio Heinevetter bei der BAR bOx-Eröffnung in Berlin
Actionpress/ Wenzel, Georg
Silvio Heinevetter bei der BAR bOx-Eröffnung in Berlin
Silvio Heinevetter, Sport-Star
Getty Images
Silvio Heinevetter, Sport-Star
Silvio Heinevetter, Handballer
Getty Images
Silvio Heinevetter, Handballer


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de