Candy Crash (26) fährt nicht mehr mit öffentlichen Verkehrsmitteln! Bei Queen of Drags präsentiert sich die blonde Kandidatin jede Woche selbstbewusst in schrillen Outfits und buntem Make-up der Jury und den Kameras. In Alltagssituationen ist der Travestie-Künstler allerdings fast nie in dem schillernden Look anzutreffen. Jetzt erklärte Candy, warum sie zu Events stets mit dem Taxi fährt: Bahn- und Busfahren sei in Berlin schlichtweg zu gefährlich für eine Drag-Queen.

"Ich kann einfach nicht mit Öffis fahren, weil es um meine Sicherheit geht", verrät sie ihrem Web-Kollegen ConCrafter Luca in einem YouTube-Video. Während sie dem YouTuber in dem Clip ein waschechtes Drag-Make-up verpasst, berichtet sie von schockierenden Erlebnissen, die zu diesem Entschluss geführt hatten. "Es gibt nicht ein einziges Mal, wo ich als Drag unterwegs war und nicht dumm angemacht wurde, angefasst wurde, geschlagen wurde, angespuckt... Das ist richtig hart!"

Während sie fernab der Bühne also offenbar immer wieder mit heftigen Anfeindungen zu kämpfen hat, hat Candy mit der TV-Show schon einige Fans für sich gewonnen. Auch YouTube-Star Mrs. Bella (27) hat sich gegenüber Promiflash als große Bewunderin der Drag-Queen geoutet. "Ich habe es auf jeden Fall wegen Candy Crash geguckt. Wir haben schon öfter zusammengearbeitet und ich mag sie total gerne", freute sie sich bei den Place-to-B-Awards in Berlin über die Teilnahme des Paradiesvogels bei "Queen of Drags".

Candy Crash bei der Glow 2017
United Archives GmbH/ ActionPress
Candy Crash bei der Glow 2017
Candy Crash, "Queen of Drags"-Teilnehmerin
Bieber, Tamara/ ActionPress
Candy Crash, "Queen of Drags"-Teilnehmerin
Influencerin Mrs. Bella
Instagram / mrsbella
Influencerin Mrs. Bella
Hättet ihr gedacht, dass Candy mit solchen Anfeindungen zu kämpfen hat?386 Stimmen
122
Nein! Das ist total krass. Damit habe ich nicht gerechnet.
264
Ja, das habe ich schon vermutet.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de