Anfang Oktober hatte diese Tat ganz Deutschland erschüttert: Ein Täter hatte in Halle an der Saale das Feuer eröffnet und versucht, eine Synagoge zu stürmen. Bei diesem Amoklauf waren auch zwei Menschen ums Leben gekommen: Eine von ihnen war Jana L. – sie war großer Schlagerfan und kannte viele Stars wie unter anderem Ella Endlich (35) und Stefan Mross (44) persönlich. In seiner Show "Das Adventsfest der 100.000 Lichter" widmete Florian Silbereisen (38) der Verstorbenen nun eine rührende Rede.

"Der neunte Oktober war für mich einer der schlimmsten Tage 2019", begann der 38-Jährige seine Ansprache. Danach schilderte der Moderator noch einmal kurz, was in Halle geschehen war. "Kurze Zeit später habe ich erfahren, dass eine Frau gestorben ist, die ein großer Schlagerfan war. Noch zwei Tage zuvor hat sie noch beim Schlagerboom mit uns gefeiert", erzählte Florian weiter. Sie würden Jana nie vergessen – genauso wie die anderen Menschen nicht, die 2019 verstorben seien. Danach wurden Bilder der Verstorbenen gezeigt: unter ihnen auch das zweite Opfer des Amoklaufs in Halle. Auch Karel Gott (✝80), Rosamunde Pilcher und viele andere wurden gezeigt – währenddessen sang Ute Freudenberg "Manchmal bist du noch hier".

Auch Ute musste dieses Jahr einen schweren Verlust verkraften – ihre Schwester war verstorben. Wie sie diesen Tod verkraftet hat, erzählte sie im Gespräch mit Flori: "Ich nehme die Kraft aus dem Leben, es geht einfach weiter. Ich hatte das Glück, eine wundervolle Erziehung zu erleben und meine Eltern haben mir beigebracht, mit solchen Momenten umzugehen."

Stefan Mross und Ella EndlichCollage: Getty Images, THÜRINGEN PRESS / ActionPress
Stefan Mross und Ella Endlich
Florian Silbereisen, EntertainerAEDT/WENN.com
Florian Silbereisen, Entertainer
Ute Freudenberg in München, November 2012Getty Images
Ute Freudenberg in München, November 2012


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de