Matthias Mangiapane (36) und Hubert Fella (51) gingen bei "Promis auf Hartz IV" an ihre Grenzen! Für die zweite Staffel der RTL2-Sendung ließ das Ehepaar sich auf ein spannendes Experiment ein: Der Dschungelcamp-Teilnehmer von 2018 und sein Liebster tauschten für drei Wochen ihr Luxusleben gegen das eines Arbeitslosen und zogen in einen Plattenbau. Wie schlimm die Dreharbeiten für sie tatsächlich waren, verrät Hubert Promiflash!

Hubert und Matthias selbst hätten nie in einer Platte gelebt, umso schockierter waren sie von den Umständen, mit denen sie in der Großsiedlung konfrontiert wurden. "Um ehrlich zu sein waren wir schon entsetzt über den Zustand der Wohnung. Wir haben aber das Beste daraus gemacht", offenbarte Hubert im Promiflash-Interview. Für den "Hot oder Schrott – Die Allestester"-Star und Matthias sei das Leben dort eine große Herausforderung gewesen. Dennoch zog Hubert ein positives Fazit: "Wir sind definitiv an der Herausforderung gewachsen."

Bereits vor Drehbeginn hatten die beiden Männer Angst vor dem, was sie erwarten würde. Matthias vermutete bereits in einem früheren Promiflash-Interview, dass der Dschungel nichts gegen den Alltag in einer Platte sei: "Im Dschungel weißt du genau, was auf dich zukommt. Du weißt, du hast nichts, du hast zwar deine Grundsachen, die du brauchst und weißt eigentlich, was auf dich zukommt."

"Promis auf Hartz IV" – Ausstrahlung ab dem 2. Dezember 2019, 20:15 Uhr bei RTL2.

Hubert Fella bei der Musical-Premiere "Pretty Woman" in HamburgActionpress/ gbrci / Future Image
Hubert Fella bei der Musical-Premiere "Pretty Woman" in Hamburg
Die Fellas bei "Promis auf Hartz IV"RTL2 / Severin Schweiger
Die Fellas bei "Promis auf Hartz IV"
Matthias Mangiapane bei der Luxury Movember Night, November 2019Actionpress/ Wehnert, Matthias
Matthias Mangiapane bei der Luxury Movember Night, November 2019
Hättet ihr gedacht, dass die Zeit für Matthias und Hubert so schwer war?494 Stimmen
421
Ja, ich kann mir das schon vorstellen.
73
Nein, das überrascht mich doch etwas.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de