Das klingt aber nicht nach einer friedlichen Trennung! Von 2011 bis 2014 war Jasmin Tawil (37) mit Adel Tawil (41) verheiratet. Seit ihrem Split scheinen die einstige GZSZ-Darstellerin und der Sänger allerdings nicht mehr den besten Draht zueinander zu haben. Die Blondine stichelte sogar kürzlich im Netz gegen ihren Ex-Ehemann. Ob das wohl mit der Geburt von Jasmins erstem Kind zu tun hat? Zu diesem Meilenstein gratulierte Adel seiner Ex-Frau nämlich nicht!

Im Interview mit Bild verriet die 37-Jährige jetzt, dass der Kontakt zu dem "Bis hier und noch weiter"-Interpreten nicht existent sei. Daran habe auch die Baby-News nichts geändert, berichtet die Blondine: "Nein, er hat mir bis heute nicht zur Geburt gratuliert. Ich habe weder einen Anruf noch eine Mail oder eine SMS von ihm bekommen." Doch mit dieser Situation könne die Neu-Mama gut umgehen. Vielleicht ist es ihr auch lieber, nicht mit ihrem Verflossenen in Verbindung zu treten.

Schließlich soll sie nach eigenen Angaben beinahe fünf Jahre gebraucht haben, um das Ehe-Aus zu verdauen. "Ich habe Therapien gemacht, mich zur Yoga-Lehrerin ausbilden lassen, doch es gab und gibt noch so viel für mich, mit dem ich ins Reine kommen muss. Zeitweise war ich so leer und verzweifelt. Ich hatte sogar Selbstmordgedanken", offenbarte Jasmin weiter. Mittlerweile gehe es ihr aber besser. Besonders die Geburt ihres Jungen habe ihr geholfen.

Jasmin Tawil mit ihrem Sohn Ocean Malik auf Hawaii
Instagram / jasmintawil
Jasmin Tawil mit ihrem Sohn Ocean Malik auf Hawaii
Adel Tawil auf dem Rosenball 2018 in Berlin
ActionPress
Adel Tawil auf dem Rosenball 2018 in Berlin
Jasmin Tawils Sohn Ocean
Instagram / jasmintawil
Jasmin Tawils Sohn Ocean
Hättet ihr gedacht, dass Adel sich nicht bei Jasmin meldet?2448 Stimmen
1987
Ja, warum sollte er da auch?
461
Nein, ich hätte zumindest gedacht, dass er gratulieren würde.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de