Er strahlt bis über beide Ohren! Jochen Schropp (41) ist wohl eines der beliebtesten TV-Gesichter Deutschlands. Vor ungefähr einem Jahr traf der Promi Big Brother-Moderator eine der sicher wichtigsten Entscheidungen seines Lebens: Er machte seine Homosexualität öffentlich. Trotz vieler Stimmen, die ihn vor dem Coming-out gewarnt hatten, verfasste der Moderator einen offenen Brief. Wie er jetzt erzählte, veränderte dieses intime Geständnis sein Leben komplett!

Im Interview mit Bild sprach Jochen so offen wie nie zuvor über die Zeit nach seinem Outing. "Ich bin seitdem so bei mir, zufrieden und glücklich", verriet er ganz ehrlich. Dieser Schritt habe ihm alles andere als geschadet – so spielte er beispielsweise anschließend in dem Fassbinder-Film "Enfant terrible" mit. "Wahrscheinlich wäre ich nie zum Casting eingeladen worden, wenn ich mich nicht geoutet hätte", vermutete der 41-Jährige.

Auf den Einwurf, dass er mit seinem Outing sicher viele Frauenherzen gebrochen habe, reagierte Jochen mit Humor: "Früher wollten die Frauen mit mir schlafen, jetzt wollen sie mich als besten Freund.“ Die Mädels würden ihn für seine Homosexualität mittlerweile "feiern".

Jochen Schropp, Dezember 2019Instagram / jochenschropp
Jochen Schropp, Dezember 2019
Jochen Schropp, November 2019ActionPress
Jochen Schropp, November 2019
Jochen Schropp mit seiner besten Freundin Annique, Dezember 2019Instagram / jochenschropp
Jochen Schropp mit seiner besten Freundin Annique, Dezember 2019
Hättet ihr gedacht, dass das Outing so positive Folgen für Jochen hatte?311 Stimmen
286
Ja, ich kann mir gut vorstellen, dass es befreiend war.
25
Nee, das überrascht mich etwas.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de