Es war eine der schlimmsten denkbaren Familientragödien, die Schauspielerin Charlize Theron (44) miterleben musste, als sie 15 Jahre alt war. Nachdem ihr betrunkener Vater mit einem Gewehr auf sie und ihre Mutter Gerda feuerte, wurde er von Gerda aus Notwehr erschossen – vor den Augen des heutigen Superstars. Ein traumatisches Erlebnis, das immerhin vor Gericht keine Folgen für Charlizes Mutter hatte: Gegen Gerda wurde keine Anzeige erhoben. Nun sprach die Hollywood-Beauty offen über die furchtbarste Nacht ihres Lebens.

"Mein Vater war so betrunken, dass er eigentlich nicht einmal mehr in der Lage gewesen sein dürfte, zu laufen, als er mit einem Gewehr ins Haus kam", erinnert sich Charlize in einem Interview mit NPR. "Meine Mutter und ich waren in unserem Schlafzimmer und lehnten uns gegen die Tür, weil er versuchte, durch die Tür zu kommen. Wir lehnten uns also von innen dagegen, damit er nicht durchkam. Er ging einen Schritt zurück und schoss dreimal." Glück im Unglück für Ehefrau und Tochter: Er verfehlte. "Keine der Kugeln traf uns, was einfach ein Wunder war", so die gebürtige Südafrikanerin weiter. Ihre Mutter Gerda habe daraufhin ihren Ehemann aus Notwehr erschossen.

Charlize erklärte in dem Gespräch auch, wie sie ihren Vater vor seinem Tod wahrgenommen habe – nämlich als einen "sehr kranken Mann". Sie sagte: "Ich kannte ihn nur auf eine Art und Weise und das war als Alkoholiker. Es war eine trostlose Situation."

Charlize Theron, SchauspielerinGetty Images
Charlize Theron, Schauspielerin
Charlize Theron mit ihrer Mutter Gerda bei einer Fashion-Show 2008Mat Szwajkos/GettyImages
Charlize Theron mit ihrer Mutter Gerda bei einer Fashion-Show 2008
Charlize Theron im September 2018Getty Images
Charlize Theron im September 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de