Diese Nachricht versetzte Fans und Familie in große Trauer: Zu Beginn des Monats wurde bekannt, dass TV-Imbiss-Tester Harry Schulz mit nur 59 Jahren aus dem Leben gerissen wurde. Kurz nachdem er noch bei einer Charity-Veranstaltung gesehen worden ist, wurde der Hamburger tot aufgefunden. Jetzt will seine Familie gebührend Abschied nehmen und plant sein Begräbnis: Der Fernseh-Star soll auf offener See bestattet werden.

"Es soll im engsten Familienkreis stattfinden. Vermutlich wird es eine Seebestattung in der Nordsee geben. Mein Vater liebte die See", erklärte sein Sohn Leon gegenüber Bild. Am Ufer der Nordsee könnten Freunde, Familie und alle, die um den Verstorbenen trauern, aufs Wasser blicken und sich an ihn erinnern. Auch in der Hanseatischen Labskaus Dinner Society, wo Harry sich für Obdachlose einsetzte, ist eine Trauerfeier geplant. "Wir werden uns mit alten Weggefährten noch einmal treffen, zu einem letzten gemeinsamen Labskaus-Essen. Ein würdiger Abschied. Harry hätte sich gefreut", sagte der Vorstand Arne Glage.

Der Imbiss-Besitzer war vor allem durch seine Auftritte im SAT.1-Frühstücksfernsehen bekannt geworden. Als Gastro-Tester begab er sich dort auf kulinarische Reisen. Nach seinem Tod kümmert sich nun sein 21-jähriger Sprössling um das eigene Lokal des TV-Testers – "Lütt'n Grill" in der Hafenstadt.

Harry Schulz, Imbiss-Tester
Public Address/ ActionPress
Harry Schulz, Imbiss-Tester
Harry Schulz, Fernseh-Star
gbrci / Future Image/ ActionPress
Harry Schulz, Fernseh-Star
Imbiss-Tester Harry Schulz
gbrci / Future Image/ ActionPress
Imbiss-Tester Harry Schulz


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de