Ist es in Ordnung, wenn der Boss mit seiner Azubiene zusammen kommt? Neben der Rassismus-Storyline bei GZSZ, sorgen auch die Rollen Brenda Schubert (gespielt von Annabella Zetsch) und Felix Lehmann (gespielt von Thaddäus Meilinger, 37) für Wirbel. Das pikante an dieser Liebesgeschichte: Brenda ist Auszubildende in Felix' Firma, der somit ihr Vorgesetzter ist. In einem Interview verriet Thaddäus jetzt, wie er zu dem Techtelmechtel der beiden steht.

Gegenüber RTL erklärt der Schauspieler, dass es für ihn völlig okay ist, wenn der Chef mit einem seiner Lehrlinge eine Beziehung eingeht. "Wo die Liebe hinfällt, wächst kein Gras mehr, sagt man doch so schön. Es ist für mich völlig okay, wenn jede mit jeder zusammenkommt!", plauderte Thaddäus im Gespräch aus. Auch der Altersunterschied, der in dem Serienstrang rund um Brenda und Felix behandelt wird, stelle für ihn kein Problem dar.

Im Gegensatz zu Felix, der von Anfang an darauf geachtet hat, die Affäre geheim zu halten, könne sich Brenda durchaus vorstellen, öffentlich zu der Beziehung zu stehen. Der Firmenboss habe viele Befürchtungen gegenüber einem offenen Umgang mit der Affäre und sein Herz sei auch noch nicht bereit für eine neue Liebe, wie Thaddäus erklärte.

Thaddäus Meilinger, GZSZ-Darsteller
TVNOW
Thaddäus Meilinger, GZSZ-Darsteller
Felix (Thaddäus Meilinger) und Brenda (Annabella Zetsch) bei GZSZ
TVNOW
Felix (Thaddäus Meilinger) und Brenda (Annabella Zetsch) bei GZSZ
Felix (Thaddäus Meilinger) und Brenda (Annabella Zetsch)
TVNOW
Felix (Thaddäus Meilinger) und Brenda (Annabella Zetsch)
Seht ihr das genauso, wie Thaddäus?1606 Stimmen
1167
Ja, ich finde er hat die richtige Einstellung.
439
Nein, ich finde das geht gar nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de