Glück im Unglück! Der Silvesterabend startete für Kerstin Ott in ausgelassener Stimmung und bester Partylaune. Bei der ZDF-Liveshow am Brandenburger Tor in Berlin performte die "Die immer Lacht"-Interpretin zunächst vor Hunderttausenden Menschen auf der Bühne. Auf dem Weg in ihre Heimat in Schleswig-Holstein geriet sie mit ihre Ehefrau Karolina und ihre Tochter Laura dann aber in einen Verkehrsunfall. Sie und ihre Familie wurden dabei allerdings nicht in Mitleidenschaft gezogen und zeigten sofort ihre Hilfsbereitschaft!

Fünf Autos krachten in der Nacht des ersten Januar auf der A23 in der Nähe von Itzehoe ineinander. Kerstin war nicht am Crash beteiligt, reagierte umsichtig, half den Beteiligten des Unfalls zur Leitplanke und verschaffte sich einen Überblick über deren Verfassung. Gegenüber der Bild erklärte sie: "Karolina und ich sind froh, dass weder uns noch anderen Beteiligten etwas Ernsthaftes passiert ist. Dass wir den Leuten Hilfe und Unterstützung angeboten haben, ist für uns selbstverständlich."

Mit einer anderen Sache hat Kerstin jedoch noch zu kämpfen, wie sie über ihren Instagram-Account mitteilte: "Schlimm ist, dass es Menschen gibt, die in so einer schrecklichen Situation an Fotos oder Autogramme denken können, anstatt zu helfen." So ein Verhalten könne sie nicht nachempfinden, weswegen sie diese Erfahrung noch lange mit sich tragen werde.

Kerstin Ott, Januar 2020
Instagram / kerstinott_official
Kerstin Ott, Januar 2020
Sängerin Kerstin Ott und ihre Frau Karolina
Instagram / kerstinott_official
Sängerin Kerstin Ott und ihre Frau Karolina
Kerstin Ott, August 2019
Instagram / kerstinott_official
Kerstin Ott, August 2019
Wie findet ihr es, dass Kerstin Ott bei dem Verkehrsunfall geholfen hat?1336 Stimmen
818
Super! Ich finde es toll, dass sie so hilfsbereit ist.
518
Ich finde so ein Verhalten selbstverständlich.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de