Müssen Prinz Harry (35) und Herzogin Meghan (38) am Ende bei Mama Doria Ragland Unterschlupf suchen? Am Mittwochabend sorgten die Sussex-Royals mit einer Ankündigung auf ihren Social-Media für Schlagzeilen: Das Paar gab bekannt, sich in Zukunft als aktive Mitglieder der britischen Königsfamilie zurückzuziehen und ab jetzt zwischen England und Kanada pendeln zu wollen. Der australische Fernsehmoderator Karl Stefanovic befürchtet: Das könnte schwieriger werden als gedacht. Er scherzt, dass die beiden am Ende bei Meghans Mutter einziehen werden.

"Was wird passieren, wenn sie am Ende doch zu Megs Mutter nach Kalifornien ziehen werden und da irgendwo arbeiten müssen?", fragt sich das TV-Gesicht bei der Tonight Show. Zusammen mit Royal-Expertin Victoria Arbiter spekuliert er über die Zukunft von Harry und Meghan und könnte sich vorstellen, dass das Hin und Her zwischen dem Vereinigten Königreich und Nordamerika finanziell nur schwer zu stemmen sein wird. "Sie haben beide viel Geld, aber nicht genug, um ihren Lifestyle und die Sicherheitsstandards, die sie brauchen werden, zu finanzieren", erklärt die Adelsexpertin.

Wie die weiteren Pläne von Archies Eltern genau aussehen, haben sie bisher noch nicht öffentlich bekannt gegeben. "Wir freuen uns schon darauf, alle weiteren Details dieses aufregenden, nächsten Schrittes mit euch zu teilen", hieß es in ihrem offiziellen Statement auf Instagram.

Herzogin Meghan und Prinz Harry
Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry
Karl Stefanovic, australischer Fernsehmoderator
Getty Images
Karl Stefanovic, australischer Fernsehmoderator
Herzogin Meghan und Prinz Harry
Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry
Glaubt ihr, dass Harry und Meghan zu Doria ziehen werden?850 Stimmen
623
Nein! Das ist totaler Quatsch.
227
Ja, das wäre sicher eine Option.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de