Es war der Aufreger der zweiten Staffel von Bachelor in Paradise! Die Kuppelshow-Kandidaten Michi Bauer (29) und Natalie Stommel haben zwar als Paar das Format verlassen, doch nur wenig später gab der Beau seiner Auserwählten einen Korb. Der Grund: Er wollte zu einer anderen Frau zurück, die er bereits vor der Show kennengelernt hatte. Für diese Aktion musste Michi später von seinen Paradies-Kollegen eine Menge Kritik einstecken. Auf welcher Seite wohl Ernestine Palmert steht?

Auch die ehemalige Bachelor-Kandidatin war Zeugin des Dramas. Promiflash hat bei ihr nachgehakt, wie sie dazu steht. "Was soll man dazu sagen... Jeder muss mit den Konsequenzen seiner Entscheidungen leben und sich weiterhin im Spiegel ansehen können", stellte Ernestine zu Beginn klar. Sie gebe dabei nicht Michi allein die Schuld. "Wenn man mal genau die Staffel verfolgt, hat Michael immer mal wieder angedeutet, dass es zu Hause etwas zu klären gibt", betonte sie weiter. Ganz unvorbereitet auf die Situation sei Natalie damit nicht gewesen.

Dennoch könne Ernestine die Art und Weise, wie Michi damit umgegangen ist, nicht gutheißen: "Er hätte es nicht so weit kommen lassen sollen. Er hätte die Reißleine ziehen müssen, das wäre Natalie gegenüber das Mindeste gewesen und er hätte ihre Gefühle nicht derartig verletzt." Seht ihr das genauso? Stimmt ab!

Ernestine Palmert, Influencerin
Instagram / ernestine_michele
Ernestine Palmert, Influencerin
Michi Bauer, Januar 2020
Instagram / magic90mike
Michi Bauer, Januar 2020
Ernestine Palmert, ehemalige "Bachelor in Paradise"-Kandidatin
Instagram / ernestine_michele
Ernestine Palmert, ehemalige "Bachelor in Paradise"-Kandidatin
Seht ihr das genauso wie Ernestine?1449 Stimmen
1356
Ja, sie hat völlig recht!
93
Nein, ich sehe das anders...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de