Natalie Portman (38) setzte mit ihrer Fashionwahl ein Statement! Die Schauspielerin war bei den diesjährigen Oscars als Laudatorin dabei. Für die Preisverleihung hatte sie sich für eine schwarze Robe mit goldenen Stickereien entschieden – bei ihrem Auftritt auf dem roten Teppich trug sie außerdem ein schwarzes Cape über ihrem Look. Der Überwurf diente allerdings weniger als trendiges Accessoires, sondern war offenbar als Kritik an der Veranstaltung gedacht!

In der Kategorie "Bester Regisseur" waren in diesem Jahr keine Frauen nominiert – und das war Natalie ein Dorn im Auge. Um ihren Unmut nach außen zu tragen, hatte sie sich die Namen von Filmemacherinnen an die Seite ihres Capes sticken lassen. Später brachte sie ihre Meinung auch auf der Bühne zum Ausdruck, als sie zusammen mit Kollege Timothée Chalamet den Gewinner in genau dieser Kategorie ausrufen durfte: "Und hier sind die rein männlichen Nominierten", stellte sie vor.

Auch Schauspielerin Issa Rae machte deutlich, dass ihr die Liste der für die Trophäe Nominierten missfiel: Zusammen mit ihrem Kollegen John Cho (47) trug sie die Namen der für den Preis infrage kommenden Personen vor und betonte am Ende nach kurzem Stocken: "Herzlichen Glückwunsch an diese Männer."

Natalie Portman bei den Oscars 2020Getty Images
Natalie Portman bei den Oscars 2020
Natalie Portman und Timothée Chalamet bei den Oscars 2020Getty Images
Natalie Portman und Timothée Chalamet bei den Oscars 2020
Issa Rae, 2020 in Beverly HillsGetty Images
Issa Rae, 2020 in Beverly Hills
Wie findet ihr es, dass Natalie das Event auf diese Weise kritisiert?794 Stimmen
688
Super, so etwas sollte man immer nach außen tragen.
106
Ich finde, so etwas muss man anders regeln.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de