In der Öffentlichkeit zu stehen, ist nicht immer leicht. Das bekommt auch Sarah Lombardi (27) gerade wieder zu spüren. Nach der Trennung von ihrem Ex-Freund Roberto vor einigen Wochen soll sie angeblich den Fußballer Julian Büscher daten. Ein Schnappschuss der beiden wäre für Paparazzi wie ein Sechser im Lotto – wohl auch deshalb verfolgen sie die Sängerin momentan auf Schritt und Tritt. Die Situation ist für Sarah alles andere als einfach, wie sie ihren Fans nun erklärt.

"Eigentlich wollte ich laufen gehen, aber ich sitze noch immer im Auto, ich muss mich noch umziehen, aber es sind einfach schon wieder irgendwelche Fotografen hinter mir her", beginnt die Kölnerin ihre ehrliche Instagram-Story. Sie fühle sich andauernd extrem beobachtet und unter Druck gesetzt – mittlerweile traue sie sich nicht einmal mehr, im Gammel-Look den Müll runterzubringen, weil dort ja eventuell Paparazzi auf sie lauern könnten. "Ich weiß, ich habe mir den Job ausgesucht, ich liebe das, was ich tue, aber es gibt manchmal wirklich Tage... ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie das einen auch belasten kann, wenn man den ganzen Tag von Fotografen verfolgt wird", schildert sie in den Clips ihre Situation.

Es ist tatsächlich nicht das erste Mal, dass die 27-Jährige von Fotografen belästigt wird. Bereits im November wurde sie von den Schnappschuss-Jägern verfolgt und stellte sie sogar zur Rede. "Die haben sich entschuldigt und gesagt, die wollten mir natürlich keine Angst machen. Die machen ja auch irgendwie nur ihren Job", brachte Sarah damals sogar noch Verständnis für die Männer auf.

Sarah Lombardi, SängerinInstagram / sarellax3
Sarah Lombardi, Sängerin
Sarah Lombardi, MusikerinInstagram / sarellax3
Sarah Lombardi, Musikerin
Sarah Lombardi im April 2019Instagram / sarellax3
Sarah Lombardi im April 2019
Könnt ihr Sarahs Sorge verstehen?887 Stimmen
636
Total, ich käme damit gar nicht klar!
251
Ach, gehört halt dazu.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de