Am Montagabend mussten gleich zwei Big Brother-Bewohner ihr Fernseh-Domizil räumen: Neben Maria Bell war das TV-Abenteuer auch für Mareike Müller vorbei. Schon kurz nach ihrem Exit wurde Letztere allerdings mit harten Vorwürfen konfrontiert: Laut ihren Mitbewohnern soll sie Lügengeschichten erzählt haben und in jede Menge Lästereien verwickelt gewesen sein. Gegenüber Promiflash lässt Mareike diese Vorwürfe aber nicht auf sich sitzen.

"Was natürlich sehr schade war, ist, dass in den letzten zwei, drei Tagen irgendwelche Gerüchte aufgekommen sind, dass ich Lügengeschichten erzähle und gelästert hätte", zeigt sich die 37-Jährige im Gespräch mit Promiflash enttäuscht. Sie sei keine Lügnerin und habe sich im Container stets bemüht, ehrlich und offen mit ihren Mitstreitern umzugehen. "Lästereien sind für mich nicht ehrlich. Man muss meiner Meinung nach einer Person in die Augen schauen können und sie dann auch in der Situation beurteilen oder verurteilen", erklärt sie und betont, diesem Motto auch nach ihrer Nominierung treugeblieben zu sein.

Von zwei ihrer einstigen TV-Kollegen ist Mareike nach der Show besonders enttäuscht. Weil sie im "Big Brother"-Haus aneinandergeraten waren, hatten Pat Müller und Vanessa hinter ihrem Rücken ordentlich gelästert. "Ich habe am Abend bei Sixx ja auch nur einen kleinen Ausschnitt gesehen, der aber dann doch schon erschreckend für mich war, wie man sich getäuscht hat", resümiert sie die ersten Eindrücke zurück im realen Leben.

Mareike Müller, "Big Brother"-Teilnehmerin
Instagram / mareike_bigbrother20
Mareike Müller, "Big Brother"-Teilnehmerin
Pat Müller, Kandidat bei "Big Brother"
Instagram / patjabbers
Pat Müller, Kandidat bei "Big Brother"
Vanessa und Mareike, "Big Brother"-Stars 2020
Big Brother, Sat.1
Vanessa und Mareike, "Big Brother"-Stars 2020
Glaubt ihr Mareike, dass sie immer ehrlich war?623 Stimmen
178
Ja, da bin ich mir ganz sicher.
445
Nee, die eine oder andere Lügengeschichte war da sicher dabei.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de