Macs Exit sorgte wirklich für eine große Überraschung! Seit über drei Wochen flimmert nun schon Big Brother über die deutschen TV-Bildschirme. Mittlerweile mussten schon zwei von den ursprünglich 14 Kandidaten das Haus verlassen. Gestern zog dann in der aktuellen Staffel zum ersten Mal ein Teilnehmer freiwillig aus dem Container aus. Doch was hat Mac am Ende wirklich zu seinem Auszug bewogen?

Gegenüber Promiflash verrät der 33-Jährige kurz nach seinem Exit, dass es ihm in den vergangenen Tagen nicht mehr gut ging. "Ich hatte aufgrund des Nahrungsmangels Schüttelfrost. Ich hatte auch ständig meine Jacke an, ich habe einfach immer gezittert. Ich hatte ständig Gänsehaut", erklärt der Österreicher. Beim Aufstehen habe er oftmals einen Schwindelanfall gehabt und er habe immer ein Flimmern gesehen.

Doch das war nicht das Einzige, womit Mac zu kämpfen hatte. "Ich war nicht müde oder so, aber ich habe echt damit gekämpft, die Augen offenzuhalten. Ich war dann irgendwie plötzlich weg, bis ich meinen Namen gehört habe", spricht der YouTuber offen über seine Beschwerden.

Mac bei seinem "Big Brother"-Auszug 2020
Sat.1
Mac bei seinem "Big Brother"-Auszug 2020
Mac, "Big Brother"-Bewohner 2020
SAT.1
Mac, "Big Brother"-Bewohner 2020
Mac bei "Big Brother", März 2020
Sat.1
Mac bei "Big Brother", März 2020
Habt ihr mitbekommen, dass es Mac so schlecht ging?788 Stimmen
360
Ja, das sah man ganz deutlich!
428
Nein, irgendwie nicht...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de