Khloe Kardashian (35) hatte einen schweren Start ins Mama-Leben. Als Töchterchen True (1) im April 2018 zur Welt gekommen war, hatte der Keeping up with the Kardashians-Star gerade heftige private Probleme. Khloes Freund Tristan Thompson (28) soll sie während der Schwangerschaft mit mehreren Frauen betrogen haben. Das hatte offenbar auch körperliche Auswirkungen auf die junge Mama: Khloe konnte ihr Kind nicht stillen.

Das verrät die 35-Jährige jetzt in einem YouTube-Video mit ihrer Schwester Kourtney (40). Ihrer Kleinen die Brust zu geben, habe ihr große Schmerzen bereitet. Wirklich belastet habe sie aber vor allem die Sorge um True. "Ich habe keine Milch produziert. Ich hatte viel Stress, es ist zu dieser Zeit gerade so viel in meinem Leben passiert. Ich glaube, das hat eine Rolle gespielt", meint sie in dem Clip. Als True dann immer mehr Gewicht verloren habe, sei Khloe nichts anderes übrig geblieben, als ihre Tochter zusätzlich mit Milchpulver zu füttern.

Die Probleme beim Stillen sorgten bei Khloe anfangs für Schuldgefühle. "Als ich ihr das erste Mal Milchpulver geben musste, hatte ich das Gefühl, als hätte ich versagt. Ich habe mich so schlecht gefühlt", erklärt sie. Irgendwann habe sich das zum Glück gelegt und Khloe sei dankbar gewesen, ihre Zeit mit True mehr genießen zu können.

Khloe Kardashian und True Thompson an Heiligabend 2019
Instagram / khloekardashian
Khloe Kardashian und True Thompson an Heiligabend 2019
Khloe und Kourtney Kardashian beim Angel Ball, 2016
Getty Images
Khloe und Kourtney Kardashian beim Angel Ball, 2016
Khloe Kardashian mit ihrer Tochter True
Instagram / khloekardashian
Khloe Kardashian mit ihrer Tochter True
Was sagt ihr dazu, dass Khloe so offen über das Thema spricht?505 Stimmen
470
Toll, damit hilft sie bestimmt vielen jungen Müttern.
35
So etwas ist doch eigentlich Privatsache.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de