Rückendeckung für Xavier Naidoo (48). Über den Musiker überschlagen sich aktuell die Schlagzeilen: Der Sänger wurde heute von RTL aus der DSDS-Jury geworfen. Der Grund: Der 48-Jährige veröffentlichte vor Kurzem ein selbst gedrehtes Gesangsvideo im Netz – der Text stößt vielen Zuhörern sauer auf, sie empfinden manche Zeilen als rassistisch und fremdenfeindlich. Der Sender und viele einstige Fans wenden sich daher von Xavier ab und distanzieren sich von seinen Äußerungen. Doch nicht jeder empfindet seine Texte als schwierig – von einer ehemaligen DSDS-Kandidatin erhält er jetzt Unterstützung!

Annemarie Eilfeld (29) musste in ihrer Staffel der Castingshow 2009 zwar noch nicht vor Xavier als Juror bestehen, sie lernte den Mannheimer allerdings in den darauffolgenden Jahren etwas kennen. Gegenüber Promiflash nimmt die Schlagermusikerin Xavier jetzt in Schutz: "Ich muss ehrlich sagen, so rassistisch finde ich seine Aussagen gar nicht. Im Gegenteil. Ich finde, dass das Ganze wie eine Friedensbotschaft klingt. [...] Ich hatte den Eindruck, dass er jeden dazu aufruft, besser aufeinander aufzupassen. Ich hab da auch keine aggressiven Vibes wahrgenommen", meint die 29-Jährige. Sie habe das Gefühl, dass Xavier eher enttäuscht und traurig in seinem Video rüberkam.

Den Rauswurf aus der DSDS-Jury kann die "Es geht vorbei"-Interpretin nur schwer nachvollziehen. "Xavier Naidoo ist ein Künstler, der schon immer kontrovers war, der schon irgendwie mal zweideutige Texte veröffentlicht hat. Aber ich kann nicht verstehen, warum man so einen kompetenten Künstler, der so viel Kompetenz in die DSDS-Jury reingebracht hat, wegen so eines Videos rauswerfen kann", beendete sie ihr Statement.

Xavier Naidoo im DSDS-Recall in Südafrika
TVNOW / Stefan Gregorowius Jurymitglied Oana Nechiti
Xavier Naidoo im DSDS-Recall in Südafrika
Annemarie Eilfeld, Sängerin
Getty Images
Annemarie Eilfeld, Sängerin
Annemarie Eilfeld, Sängerin
Getty Images
Annemarie Eilfeld, Sängerin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de