Ihren Stempel für die diesjährige Germany's next Topmodel-Staffel bekam Johanna (21) längst aufgedrückt. Die hübsche Paketbotin wird von Heidi Klum (46) immer wieder als Curvy- oder Plussize-Model bezeichnet. Daraus, dass Johanna ein bis zwei Kleidergrößen größere Klamotten benötigt als ihre Mitstreiterinnen, macht sie auch gar kein Geheimnis. Plussize-Model möchte sie trotzdem nicht genannt werden – Promiflash verrät die angehende Studentin auch, warum!

"'Curvy' ist eine gute Bezeichnung für meine Körperform, 'Plussize' ist meiner Meinung nach ein bisschen zu viel – auch wie Heidi das bezeichnet, finde ich das nicht ganz zutreffend", gibt Johanna im Interview bei der Premiere des Film "9 Tage wach" in Berlin zu. Es gebe Laufsteg-Schönheiten, die deutlich mehr auf den Hüften hätten, sie sei sich aber bewusst, kein schlankes Model zu sein. "Ich sag lieber 'curvy', als dass die Leute von sich aus sagen: 'Du bist viel zu fett für ein normales Model'", zeigt sich die 20-Jährige entspannt.

Mit ihrer derzeitigen Figur ist die GNTM-Kandidatin eigentlich rundum zufrieden. Warum nur eigentlich? Sie hätte gern ein paar mehr Muckis und widmet sich deswegen dem Ziel: Training und Muskelaufbau. "Wenn ich abnehmen würde, dann nur, wenn ich mich unwohl fühlen würde, aber aktuell ist das nicht der Fall", verrät sie Promiflash.

Heidi Klum in L.A. im März 2020
MEGA
Heidi Klum in L.A. im März 2020
"Germany's next Topmodel"-Kandidatin Johanna im Dezember 2019 in Los Angeles
KAT / MEGA
"Germany's next Topmodel"-Kandidatin Johanna im Dezember 2019 in Los Angeles
Johanna, GNTM-Kandidatin 2020
Instagram / johannna_official
Johanna, GNTM-Kandidatin 2020
Versteht ihr, warum Johanna nicht als Plussize-Model bezeichnet werden möchte?995 Stimmen
809
Ja, von einer Plussize-Figur ist sie schließlich weit entfernt.
186
Nein, das bedeutet ja nur, dass sie eine größere Größe trägt als "Normalo"-Models.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de