Seit Mittwoch ist es traurige Gewissheit: Der diesjährige Eurovision Song Contest fällt dem derzeit kursierenden Coronavirus zum Opfer. Aufgrund der zu hohen Ansteckungsgefahr dürfen schon seit Wochen in den meisten Ländern rund um den Globus keine Veranstaltungen mehr stattfinden. Beim ESC war man zunächst noch um eine Alternative bemüht, nun aber wurde der Musikwettbewerb ersatzlos gestrichen. Eine Nachricht, die natürlich auch Benjamin Dolic erreichte. Der Musiker hätte eigentlich für Deutschland antreten sollen und teilt seine Enttäuschung nun mit den Fans.

"Die Nachricht über die Absage des Eurovision Song Contest 2020 hat mich persönlich tief getroffen und ich bin unendlich traurig", gibt Ben zu, räumt aber sofort ein, dass eine Absage die einzig richtige Maßnahme gewesen sei. Schließlich gehe Gesundheit immer vor! "In diesen harten Zeiten müssen alle aufeinander achtgeben und zusammenhalten, damit wir diese Krise gemeinsam überwinden können", betont der "Violent Thing"-Interpret.

Im Jahr 2021 wird der ESC, wie es eigentlich in diesem Jahr schon hätte sein sollen, in den Niederlanden stattfinden. Ob dann auch dieselben Gesangstalente, die kommenden Mai für ihr jeweiliges Land an der Start gegangen wären, auftreten werden, ist derzeit noch nicht bekannt.

Sänger Ben Dolic im Dezember 2018
Getty Images
Sänger Ben Dolic im Dezember 2018
Ben Dolic, ESC-Teilnehmer 2020
NDR/Zlatimir Arakliev
Ben Dolic, ESC-Teilnehmer 2020
Zara Larsson und Benjamin Dolic im "The Voice of Germany"-Finale 2018
Getty Images
Zara Larsson und Benjamin Dolic im "The Voice of Germany"-Finale 2018
Würdet ihr euch wünschen, dass Ben 2021 für Deutschland antritt?236 Stimmen
185
Ja, alles andere wäre ja auch unfair.
51
Nein, das ist noch so lange hin, das wäre komisch.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de