Ben Dolic sollte Deutschland beim Eurovision Song Contest 2020 vertreten – im kommenden Jahr wird ihm diese Ehre möglicherweise nicht zuteil! Der Sänger hatte in einem neuen, internen Auswahlverfahren ESC-Experten von sich überzeugen können. Mit seinem Lied "Violent Thing" sollte er sich an die Spitze des internationalen Musikwettbewerbes singen – doch aufgrund der aktuellen Gesundheitskrise musste der Contest abgesagt werden. Einige Länder haben nun bereits bestätigt, für 2021 auf den gleichen Act wie für 2020 zu setzen. Das deutsche Team hat inzwischen ebenfalls eine Entscheidung getroffen: Die Verantwortlichen lassen Ben nicht einfach so erneut an den Start gehen.

Man setzt auf frischen Wind! Zwar habe sich Ben im Auswahlprozozess zurecht bei den zwei entscheidenden Jurys durchgesetzt, für den kommenden ESC sollen nun jedoch auch andere Künstler eine Chance bekommen. "Im vergangenen Jahr haben uns direkte Bewerbungen erreicht und wir haben mit einem professionellen Scouting gezielt nach Nachwuchstalenten gesucht. [...] Wir waren von der Professionalität und der Vielfalt im vergangenen Jahr wirklich beeindruckt", erklärt ARD-Teamchef Christian Blenker in einem Eurovision-Interview. "Jetzt können wir diejenigen ermuntern, die es im vergangenen Jahr nicht geschafft haben,[...] es erneut zu versuchen."

Auch Ben wolle sich wieder in den Ring wagen – allerdings mit einem neuen Beitrag, wie es die offiziellen ESC-Regeln fordern. "Natürlich war er enttäuscht. Aber wir freuen uns alle sehr, dass er es nun mit einem neuen Song noch einmal wissen will", beteuert Alecandra Wolfslast, Head of Delegation.

Ben Dolic, deutscher Beitrag für den Eurovision Song Contest 2020
NDR/Zlatimir Arakliev
Ben Dolic, deutscher Beitrag für den Eurovision Song Contest 2020
Ben Dolic, Sänger
Getty Images
Ben Dolic, Sänger
Ben Dolic, Teilnehmer für den Eurovision Song Contest 2020
NDR/Zlatimir Arakliev
Ben Dolic, Teilnehmer für den Eurovision Song Contest 2020
Was haltet ihr von der Entscheidung des deutschen ESC-Teams?301 Stimmen
97
Finde ich super. Neues Jahr, neues Glück für jeden Künstler.
204
Ich finde, sie hätten Ben diese Chance ruhig einfach gönnen können.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de