Lady Gaga (33) thematisiert ihren täglichen Kampf mit der Depression öffentlich. Im kommenden April erscheint ihr neues Album "Chromatica". In den Songs der Platte verarbeitet sie unter anderem schwere Schicksalsschläge – wie ihr Trauma nach einer Vergewaltigung in ihrer Jugend. Auch ihre psychische Krankheit wird zum Thema gemacht. Ihren Schmerz in Liedern auszudrücken, hat ihr stets durch schwere Zeiten geholfen. Noch heute muss die Beauty oft harte Tage bewältigen – die Depression ist ihr ständiger Begleiter.

Gegenüber dem Paper Magazine äußerte die Sängerin: "Gebt mir eine Pause, glücklich zu sein ist nicht so einfach. Ich leide an einer chronischen Depression." Schon lange habe sie mit dem Gemütszustand zu kämpfen, beschreibt sie: "Da ist etwas in meinem Gehirn, das nicht richtig zu funktionieren scheint. Wenn jemand sagt 'Komm schon, sei einfach gut drauf', denke ich 'Sei du verdammt noch mal gut drauf. '" Es sei ein ständiger Kampf für die Künstlerin.

"Ich weiß wie es ist Schmerz zu empfinden. Aber ich weiß auch, wie es ist, sich davon nicht das Leben ruinieren zu lassen", äußerte die Schauspielerin. "Chromatica" haben ihr geholfen, ihre Situation besser zu verstehen. An manchen Tag geht es ihr besser, an manchen schlechter. Gaga wolle den Leuten aber zeigen, dass man sich in auch in den traurigsten Momenten auf etwas freuen kann.

Sind Sie selbst depressiv oder haben Sie Selbstmord-Gedanken? Dann kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie anonym und rund um die Uhr Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

Lady Gaga in Beverly Hills
Getty Images
Lady Gaga in Beverly Hills
Lady Gaga
Getty Images
Lady Gaga
Lady Gaga, Schauspielerin
Getty Images
Lady Gaga, Schauspielerin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de