Diese Schlagzeilen bewegten damals ganz Deutschland: Am 24. März 2016 ist Jazz-Legende Roger Cicero (✝45) völlig überraschend gestorben. Der Musiker wurde nur 45 Jahre alt. Die Todesursache war ein ischämischer Schlaganfall, woran auch schon sein Vater, der Jazzpianist Eugen Cicero, 1997 verstorben war. Zwar jährte sich Rogers Tod am Dienstag schon zum vierten Mal: Trotzdem bleibt der "Zieh die Schuh aus"-Interpret bei seinen Fans immer noch unvergessen!

Seine treuen Anhänger können kaum fassen, dass Roger bereits seit vier Jahren tot ist – und gedenken dem Entertainer jetzt mit rührenden Botschaften im Netz: "Mir kommt es vor, als wäre es gestern. Ich werde nie mein letztes Roger Cicero Konzert vergessen, er war so toll, ich habe die ganze Zeit geweint", erinnert sich eine Twitter-Nutzerin zurück. "Roger, du warst ein ganz Großer! Ich höre 'Frauen regier’n die Welt' immer noch jeden Tag", betont ein weiterer Fan auf Instagram.

Und auch die offizielle Facebook-Fanseite des gebürtigen West-Berliners wurde am Dienstag mit emotionalen Beiträgen und Fotos übersät – einer der Schnappschüsse zeigt mehrere frische Blumensträuße an Roger Ciceros Grab auf dem Friedhof Ohlsdorf in seiner Wahlheimat Hamburg. Offenbar haben ein paar Fans seiner letzten Ruhestätte anlässlich seines Todestags einen Besuch abgestattet.

Roger Cicero im Jahr 2015
Getty Images
Roger Cicero im Jahr 2015
Roger Cicero im Jahr 2010
Getty Images
Roger Cicero im Jahr 2010
Das Grab von Musiker Roger Cicero auf dem Ohlsdorfer Friedhof in Hamburg
action press
Das Grab von Musiker Roger Cicero auf dem Ohlsdorfer Friedhof in Hamburg
Hört ihr manchmal noch Musik von Roger Cicero?644 Stimmen
456
Ja, na klar!
188
Nein, leider nicht...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de