Dramatische Nachrichten von Till Lindemann (57)! Wie mittlerweile jedem bekannt sein dürfte, kursiert aktuell das Coronavirus weltweit. Wegen der Atemwegserkrankung Covid-19 sind die Menschen dazu angehalten, ihren Wohnraum nur noch für die nötigsten Besorgungen und Anlässe zu verlassen. Der Rammstein-Sänger hatte sich wegen seines Soloprojekts laut Bild-Informationen in der vergangenen Woche noch in Russland aufgehalten. Erst nach seinem Konzert am 15. März war er zurück nach Berlin geflogen. Jetzt liegt der Musiker auf der Intensivstation.

Grund für diese Maßnahme ist tatsächlich das Coronavirus, wie die Zeitung aktuell berichtet. Lindemann sei nach seiner Ankunft in Berlin in der vergangenen Woche sofort von einem Norarztteam in ein Krankenhaus gebracht worden – er hatte wohl hohes Fieber. Der Sänger wurde im Anschluss auf das Virus getestet und dieser Test fiel positiv aus. Wegen der zusätzlichen Diagnose einer Lungenentzündung wurde er angeblich sofort auf die Intensivstation gebracht und dort unter Quarantäne gestellt.

Sogar Lebensgefahr habe dem Bericht nach zwischenzeitlich bestanden. Mittlerweile soll sich Lindemann aber auf dem Weg der Besserung befinden, Lebensgefahr besteht nun angeblich nicht mehr.

Till Lindemann bei einer Autogrammstunde in Paris im Mai 2017
ActionPress
Till Lindemann bei einer Autogrammstunde in Paris im Mai 2017
Till Lindemann, Sänger
ActionPress/Coldrey,James
Till Lindemann, Sänger
Till Lindemann bei einem Auftritt in Dänemark, 2016
ActionPress/Hell Gate Media/REX/Shutterstock
Till Lindemann bei einem Auftritt in Dänemark, 2016


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de