Lange schlanke Beine, ein flacher Bauch, definierte Arme: Was muss man tun, um eine solch umwerfende Figur wie Herzogin Meghan (38) zu haben? Neben viel Sport, wie zum Beispiel Yoga, spielt bei der Ehefrau von Prinz Harry (35) auch die Ernährung eine wichtige Rolle. Doch was steht denn nun auf dem Speiseplan der ehemaligen Royal-Lady, damit sie sich fit und gesund hält?

Die einstige Suits-Darstellerin kann nicht ohne ihr Frühstück, wie das Hello-Magazin nun veröffentlichte. Am liebsten isst sie in den frühen Stunden eine einfache Haferbrei-Mahlzeit mit frischen Bananen oder ein Omelett mit Käse. Meghan liebt Lunch-Menüs, wobei sie sich dabei auch ab und zu eine nicht allzu gesunde Kleinigkeit gönnt – und das sind Pommes! Ansonsten darf es auch gerne einmal ein Salat oder Sashimi sein. Zum Abendessen muss es dann nicht immer ein üppiges Menü geben. Was sie jedoch den ganzen Tag trinken könnte, sind grüne Säfte: Gemixt aus "etwas Apfel, Grünkohl, Spinat, Zitrone und Ingwer". So bekommt Meghan den Vitamin-Kick, den sie für einen anstrengenden Tag braucht.

Von Meghans gesundem Lifestyle profitiert aber auch Sohn Archie: Jeden Tag geht die Beauty mit ihrem Sprössling mindestens zwei Stunden spazieren. Frische Luft und eine ausgewogene Ernährung haben bekanntlich noch niemandem geschadet.

Herzogin Meghan, Kensington Palace 2018
Getty Images
Herzogin Meghan, Kensington Palace 2018
Prinz Harry und Herzogin Meghan, Marokko 2019
Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan, Marokko 2019
Herzogin Meghan und Baby Archie im Januar 2020
Backgrid / ActionPress
Herzogin Meghan und Baby Archie im Januar 2020
Würdet ihr eher auf Mittag- oder Abendessen verzichten?2287 Stimmen
1319
Ganz eindeutig auf Mittagessen!
968
Lieber auf Abendessen – ich bin da wie Meghan.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de