Boris Johnsons (55) Gesundheitszustand gibt immer mehr Grund zur Sorge! Bereits in der vergangenen Woche wurde bekannt, dass der britische Premierminister positiv auf die Atemwegserkrankung Covid-19 getestet wurde. Nachdem er zunächst nur leichte Symptome aufgezeigt hatte und sogar weiterhin im Homeoffice arbeiten konnte, musste er zuletzt doch mit schwereren Beschwerden in eine Klinik eingeliefert werden. Jetzt wurde der Politiker sogar auf die Intensivstation verlegt.

"Im Laufe des Nachmittags hat sich der Gesundheitszustand des Premierministers weiter verschlechtert und er wurde auf Anraten seines medizinischen Teams auf die Intensivstation des Krankenhauses verlegt", teilte ein Sprecher des 55-Jährigen gegenüber dem Fernsehsender CNN mit. Der Staatsmann werde derzeit im St. Thomas Hospital in London behandelt. Nach seiner Einlieferung am Nachmittag wurde zunächst verkündet, dass sich Johnson nur rein vorsorglich und zur Durchführung verschiedener Tests ins Krankenhaus begeben hätte.

In der früheren Pressemitteilung meldete sich der Premier auch mit einer klaren Forderung an die britischen Bürger. Er betonte, wie wichtig es sei, in der aktuellen Situation seine Mitmenschen zu schützen und zu Hause zu bleiben. Dazu bedankte er sich bei dem medizinischen Personal: "Der Premierminister möchte außerdem sämtlichen medizinischen Fachkräften für ihre harte Arbeit danken."

Boris Johnson, April 2018
Getty Images
Boris Johnson, April 2018
Boris Johnson, britischer Politiker
Getty Images
Boris Johnson, britischer Politiker
Boris Johnson im März 2020
Peter Summers/Getty Images
Boris Johnson im März 2020


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de