Charlotte Würdig (41) verrät weitere Einzelheiten zu ihrer Trennung von Rapper Sido (39) – war etwa eine dritte Person daran beteiligt, dass die Zweifach-Eltern nach acht Jahren auseinandergingen? Mitte März machte die Moderatorin das Liebes-Aus öffentlich. Was für ihre Fans plötzlich kam, soll sich hinter den Kulissen schon seit Monaten abgezeichnet haben. Jetzt hat die gebürtige Norwegerin betont: Die Trennung hat ausschließlich etwas mit den beiden zu tun.

Vor Kurzem bezog Charlotte zu der Trennung öffentlich Stellung und antwortete gegenüber Gala auf die Frage, ob eine dritte Person darin involviert war: "Die gab und gibt es bei mir absolut nicht. Selbst wenn dem so wäre, würde ich nie in der Öffentlichkeit schmutzige Wäsche waschen." Von einer Dreiecksgeschichte will die 41-Jährige demnach nichts wissen. Ihren Mann öffentlich schlechtzureden käme ihr auch nicht in den Sinn: "Dazu gibt es keine Veranlassung. Die Energie spare ich mir für meinen Seelenfrieden auf."

Auf die Unterstützung von Menschen aus ihrem Umfeld will sich das TV-Gesicht trotzdem verlassen: "Ich bin nicht so vermessen zu sagen, ich weiß alles und schaffe alles alleine. Natürlich können Menschen helfen, die eine Situation von außen betrachten, ob das nun Freunde, Familie oder Therapeuten sind", gab sie weiter preis. Das alles scheint sich gut auszuwirken – denn trotz Trennung können die Noch-Ehepartner weiterhin friedlich an einem Tisch sitzen, berichtete Charlotte. Sogar ein gemeinsamer Urlaub mit den Söhnen sei nicht ausgeschlossen.

Charlotte Würdig, Moderatorin
Instagram / charlottewuerdig
Charlotte Würdig, Moderatorin
Charlotte Würdig und Sido
Kammerer,Bernd, ActionPress
Charlotte Würdig und Sido
Charlotte Würdig im März 2020
Instagram / charlottewuerdig
Charlotte Würdig im März 2020
Wie findet ihr es, dass Charlotte jetzt so offen über die Trennung spricht?2038 Stimmen
1374
Finde ich stark von ihr – die beiden waren immerhin auch viele Jahre zusammen.
664
Ich finde, das sollte auch ein wenig ihre Privatsache bleiben...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de