Sind Wolfgang Bahros (59) Tage als GZSZ-Bösewicht vorbei? Als Jo Gerner spann er in der Serie schon so manche Intrige – häufig mit seiner Ex Katrin (Ulrike Frank, 51), die ebenso durchtrieben ist wie er. Doch seit seine Frau Yvonne (Gisa Zach, 45) in sein Leben trat, hat sich der Anwalt ganz schön verändert: Er ist seit einigen Monaten verdammt anständig und hilfsbereit. Aber was sagt Wolfgang zu dem Wandel seiner Figur?

Dass er den Ruf [Artikel nicht gefunden] immer sehr genossen hat, daraus machte der Schauspieler nie ein Geheimnis. Aber er scheint auch an dem "guten" Gerner Gefallen zu finden. "Es gibt mir die Möglichkeit, neue, interessante Charaktereigenschaften und Entwicklungen der Rolle Jo Gerner zu zeigen, und das ist natürlich für mich als Schauspieler eine neue Herausforderung", verriet Wolfgang im Gespräch mit RTL.

Auf Dauer scheint ihn die Moralapostel-Einstellung dann aber doch zu langweilen, denn er betonte auch: "Allerdings mag ich auch den durchtriebenen und schlitzohrigen Gerner sehr gerne und hoffe, dass er in Zukunft auch wieder etwas von seinen früheren Eigenschaften zeigen kann."

Jo Gerner (Wolfgang Bahro) und Katrin (Ulrike Frank) bei GZSZ
TVNOW / Rolf Baumgartner
Jo Gerner (Wolfgang Bahro) und Katrin (Ulrike Frank) bei GZSZ
Yvonne (Gisa Zach) und Jo Gerner (Wolfgang Bahro) in einer Szene bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"
TVNOW / Rolf Baumgartner
Yvonne (Gisa Zach) und Jo Gerner (Wolfgang Bahro) in einer Szene bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"
Wolfgang Bahro im November 2016 in Köln
Getty Images
Wolfgang Bahro im November 2016 in Köln
Vermisst ihr den schlitzohrigen Gerner?2528 Stimmen
602
Ja, er ist halt einfach der GZSZ-Bösewicht.
1926
Nein, ich finde die nette Gerner-Version ganz erfrischend.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de