Wer würde nicht gerne ein Stück Musikgeschichte besitzen? Zum 50. Jahrestag der Auflösung der Beatles fand eine Online-Auktion mit mehr als 250 Memorabilien statt. Bei der Versteigerung der Raritäten der britischen Popgruppe konnte man unter anderem Alben, Poster und einen Aschenbecher von Ringo Starr (79) erwerben – vorausgesetzt, man war mit dem nötigen Kleingeld ausgestattet. Das Kronjuwel der angebotenen Sammlung: Der originale, handgeschriebene Songtext zu dem Welthit "Hey Jude"!

Von Paul McCartney (77) selbst zu Papier gebracht und von der legendären Band 1968 bei ihren Aufnahmen in den Londoner Trident Studios verwendet, ist der Text das teuerste Artefakt der Auktion. Der Schätzpreis lag bei 160.000 Dollar, doch diese Summe wurde am Ende um ein Vielfaches überboten, wie das Auktionshaus Juliens mitteilte. Für über 900.000 Dollar ging der Text an einen neuen Besitzer. Das wertvolle Blatt Papier war allerdings nicht das einzige Musikrelikt, das einen höheren Preis erzielte, als zuerst angenommen.

Das Vierfache des Schätzwertes erreichte ein seltenes Schlagzeugfell mit der Aufschrift "The Beatles". Darauf hat niemand Geringeres als Ringo Starr selbst gespielt – während eines Konzerts in San Francisco 1964. Es ging für stolze 200.000 Dollar über den Tisch.

Paul McCartney bei einem Konzert in New York im August 2019
Getty Images
Paul McCartney bei einem Konzert in New York im August 2019
Der Song "Hey Jude" von den Beatles und geschrieben von Paul McCartney
Getty Images
Der Song "Hey Jude" von den Beatles und geschrieben von Paul McCartney
Die Beatles, 1966
Getty Images
Die Beatles, 1966
Findet ihr den Preis für den Songtext für "Hey Jude" zu hoch?73 Stimmen
27
Ja, das ist ein altes Stück Papier!
46
Niemals! Das ist pure Musikgeschichte.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de