Die Beziehung zwischen Blac Chyna (31) und Robert Kardashian (33) war seit ihrem Beginn im Januar 2016 voller unerwarteter Wendungen: Wirbelwind-Romanze, Schwangerschaft und Verlobung. Nur elf Monate später, kurz nach der Geburt der gemeinsamen Tochter Dream Renee Kardashian (3), war Ende 2016 alles vorbei. Wenig später verklagte Rob seine Ex-Verlobte wegen ihrer Ausraster. Jetzt spricht er vor Gericht das erste Mal darüber, wie schlimm die Nacht des 14. Dezembers 2016 für ihn gewesen sei.

Laut The Blast sagte Rob aus, dass Blac Chyna ihn angegriffen habe. Die Influencerin soll während eines Fotoshootings sehr viel Alkohol und Kokain konsumiert haben. Im Rausch sei ihr Aggressionspotenzial angestiegen. Am frühen Abend habe sie Rob mit einem Handy-Ladekabel gewürgt. Später während eines Facetime-Anrufs wurden seine Freunde angeblich Zeugen, wie sie ihn mit einer geladenen Waffe bedrohte. Blac Chyna habe gesagt: "Wenn er es noch einmal versaut, bring ich ihn um." In den frühen Morgenstunden sei die Situation völlig eskaliert – das Model habe Rob mit einer 1,80 Meter langen Metallstange angegriffen. Daraufhin habe sich der Kardashian-Spross in einem Badezimmer des Hauses versteckt und Kris Jenners (64) Freund Corey Gamble (39) zu Hilfe gerufen.

Chyna erzählt eine andere Geschichte. Sie gibt an, dass alles nur ein Scherz gewesen sei und sie den Vater ihres Kindes niemals ernsthaft verletzt habe. Auch die Waffen-Situation sei für alle Beteiligten ein Scherz gewesen. Sie behauptet, die einzigen Schmerzen, die sie Rob jemals zugefügt habe, seien trennungsbedingt mentaler Natur gewesen.

Blac Chyna bei den BET Awards 2018
Getty Images
Blac Chyna bei den BET Awards 2018
Rob Kardashian in Calabasas
Action Press / Rol-Az-Juliano/X17online.com
Rob Kardashian in Calabasas
Dream Kardashian im Februar 2020
Instagram / blacchyna
Dream Kardashian im Februar 2020
Glaubt ihr Robs Abschuldigungen?717 Stimmen
12
Nein, dazu wäre Blac Chyna nicht fähig!
705
Natürlich! Warum sollte er lügen?


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de