Jenke von Wilmsdorff (54) begibt sich nicht mehr an seine Grenzen – jedenfalls nicht mehr in Zusammenarbeit mit RTL. Seit 2001 stand der Reporter nun schon für den Kölner Sender vor den TV-Kameras. Anfangs machte er sich beim Wochenmagazin "Extra" einen Namen, die meisten Fernseh-Fans dürften ihn jedoch für sein "Jenke Experiment" kennen. Egal ob Alkoholabhängigkeit, Drogenkonsum oder ObdachlosigkeitJenke war kein Selbstversuch zu krass. Nun verkünden die Verantwortlichen jedoch, dass die Doku-Reihe sowie weitere Sendungen in Kooperation mit RTL Geschichte sind.

"Ich danke Jenke für sein unglaubliches Commitment RTL gegenüber", beteuerte Geschäftsführer Jörg Graf in einem offiziellen Statement. "Über so viele Jahre hat Jenke Unglaubliches geleistet. Kein anderer ist für seine Formate buchstäblich an seine physischen und psychischen Grenzen gegangen." Der Autor habe ein völlig neues Genre geprägt, auf das die TV-Macher sehr stolz seien. Dennoch sei es nicht zu einer Verlängerung des Exklusivitätsvertrages gekommen. "Aus großem Respekt vor Jenke wünsche ich ihm alles Gute und den Erfolg, den er bei meinem Sender hatte."

Was demnächst auf dem Plan des 54-Jährigen steht? Jenke wechselt zur Konkurrenz! Schon in Kürze sollen laut Dwdl die Dreharbeiten für ProSieben starten. Investigativen Reportagen bleibe er allerdings auch dort treu und werde somit in Zukunft unter anderem mit Extrem-Reporter Thilo Mischke zusammenarbeiten.

Jenke von Wilmsdorff in "Das Jenke-Experiment"
MG RTL D
Jenke von Wilmsdorff in "Das Jenke-Experiment"
Jenke von Wilmsdorff in "Das Jenke-Experiment"
MG RTL D
Jenke von Wilmsdorff in "Das Jenke-Experiment"
Thilo Mischke im August 2019
Instagram / thilomischke
Thilo Mischke im August 2019
Könnt ihr euch Jenke bei ProSieben vorstellen?10422 Stimmen
7182
Ja, klar. Wieso nicht?
3240
Nicht wirklich. Er gehört einfach zu RTL.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de