Die frischgebackenen Eltern Grimes (32) und Elon Musk (48) scheitern mit ihrer angeblichen Namenswahl für ihren Sohn wohl an den US-amerikanischen Behörden! Am vergangenen Montag wurde auf Social Media bekannt, dass die Sängerin entbunden habe – das gab der Tesla-Chef beiläufig auf Twitter bekannt und verriet auf Nachfrage eines Fans auch gleich noch den Namen des Knirpses. Er soll auf X Æ A-12 hören. Jetzt ist allerdings klar, dass das wohl kaum in der Geburtsurkunde des neuen Erdenbürgers steht.

Wie TMZ berichtete, sei der Name X Æ A-12 in Kalifornien, wo der Kleine höchstwahrscheinlich zur Welt kam, rechtlich gesehen unzulässig. Der Grund: Jeder Name muss aus höchstens 26 Buchstaben des englischen Alphabets bestehen, verboten sind dabei Symbole oder Zahlen. Vielleicht hört das Kind also auf einen doch eher gewöhnlichen Namen – X Æ A-12 kann maximal als sperriger Spitzname dienen.

Erst am Dienstag versuchte Grimes ihre Fans noch von dem ungewöhnlichen Rufnamen zu überzeugen, indem sie die Bedeutung der einzelnen Buchstaben preisgab. X stehe für eine unbekannte Variable, Æ sei die "elfische Schreibweise von Ai" und bedeute so viel wie Liebe oder künstliche Intelligenz. Mit A-12 ist schließlich ein Flugzeugtyp gemeint, der von der CIA im Kalten Krieg genutzt wurde.

Grimes im April 2020
Instagram / grimes
Grimes im April 2020
Elon Musk und seine Freundin Grimes
Getty Images
Elon Musk und seine Freundin Grimes
Grimes, Sängerin
Instagram / grimes
Grimes, Sängerin
Glaubt ihr, Elon Musk und Grimes geben noch den Namen ihres Sohnes preis, der womöglich in seiner Geburtsurkunde steht?2044 Stimmen
1104
Ich denke schon!
940
Auf keinen Fall, den behalten sie sicher für sich.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de