Bereuen Prinz Harry (35) und Herzogin Meghan (38) ihren royalen Rücktritt vielleicht schon? Am 1. April legte das Paar seine Pflichten als Repräsentanten der britischen Königsfamilie nieder. Zusammen mit Söhnchen Archie Harrison (1) wollen sie sich in Los Angeles ein neues Leben aufbauen. Doch zuletzt gab es Gerüchte, dass vor allem Harry sich mit seinem neuen Alltag noch nicht so richtig wohlfühlt. Ob die beiden ihren Entschluss deshalb womöglich revidieren?

Die Schriftstellerin Julie Montagu hatte im Interview mit Us Weekly dazu eine klare Meinung: "Ich glaube nicht, dass die beiden zurückkehren wollen. Ich denke, sie sind an einem Punkt angekommen, an dem es kein Zurück mehr für sie gibt." Sie gehe davon aus, dass die zwei in den USA ein neues Zuhause gefunden haben. Die 46-Jährige ist außerdem überzeugt, dass Harry sich schnell an den Lifestyle in L.A. gewöhnen werde.

Sollte sich Harrys Neustart mit Meghan doch als Fehlschlag entpuppen, würden seine Angehörigen ihn aber jederzeit wieder mit offenen Armen empfangen. Falls es zur Scheidung käme, dürfte der 35-Jährige definitiv zurückkehren. "Weil die Queen ihre Familie immer und unter allen Umständen zusammenhält", erklärte London-Korrespondentin Monika Kennedy gegenüber Bild.

Julie Montagu, im Dezember 2015
Getty Images
Julie Montagu, im Dezember 2015
Herzogin Meghan und Prinz Harry
Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry
Prinz Harry im April 2017
Getty Images
Prinz Harry im April 2017
Glaubt ihr, dass die beiden eine Rückkehr in Erwägung ziehen würden?819 Stimmen
498
Nein, niemals!
321
Ja, ich denke, die Option halten sie sich offen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de