Fynn Kliemann (32) redet Klartext! Der YouTuber sprach nun offen über sein neuestes Musikprojekt und eine mögliche Tournee. Im Netz machte sich der 31-Jährige durch seine Heimwerker-Videos und die Gründung des von ihm sogenannten "Kliemannslandes" einen Namen. Das "Kliemannsland" befindet sich zwischen Hamburg und Bremen und ist ein Kreativprojekt von Fynn. Am 29. Mai will der Musiker sein zweites Album "POP" veröffentlichen. Nun verriet der Hobby-Tüftler, warum er trotz neuer Platte keine Konzerte geben will.

"Ich hab irgendwie Schiss, keine Zeit und keinen Bock", offenbarte der 32-Jährige nun gegenüber der Deutschen Presseagentur. Schließlich lehne er es ab, für Geld aufzutreten: "Das fühlt sich für mich so an wie so ein Jecke auf 'nem Schloss, der mit seiner Flöte den König unterhalten muss, um nicht geköpft zu werden", erklärte Fynn. Darüber hinaus klinge die Tatsache, ewig im Tourbus unterwegs zu sein, alles andere als verlockend. Genauso wie sein Vorgängeralbum "NIE" werde "POP" nur in der Stückzahl der tatsächlichen Vorbestellungen hergestellt, damit wolle er eine Überproduktion vermeiden.

Auch für sein zweites Album habe Fynn sich ordentlich ins Zeug gelegt. "Wir haben eine Lagerhalle gebaut, um Lkw reinfahren zu lassen. Wir haben Versandstraßen gebaut und ein eigenes Shopsystem aufgesetzt", berichtete der Heimwerker-King. Auch "POP" läuft unter seinem selbst gegründeten Musiklabel twoFinger Records.

Fynn Kliemann im April 2020
Instagram / fimbim
Fynn Kliemann im April 2020
Fynn Kliemann im Mai 2020
Instagram / fimbim
Fynn Kliemann im Mai 2020
Fynn Kliemann im März 2020
Instagram / fimbim
Fynn Kliemann im März 2020
Findet ihr es schade, dass Fynn nicht auf Tour gehen will?307 Stimmen
134
Ja, ich hätte mir ein Ticket gekauft.
173
Nein, mir ist das egal.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de