Camila Cabello (23) gibt einen Einblick in ihr Seelenleben! Die Musikerin ist eigentlich als lustiges, aufgewecktes Popsternchen bekannt, das stets ein Lächeln im Gesicht trägt. Auf roten Teppichen strahlt das ehemalige Fifth Harmony-Mitglied immer überglücklich in die Kameras der Fotografen. Doch was hinter dieser süßen Fassade steckt, dürften die wenigsten Fans wissen: Camila offenbarte nun, lange wegen einer Angst- und daraus resultierenden Zwangsstörung in Therapie gewesen zu sein!

Im Interview mit dem WSJ Magazin sprach die "Havana"-Interpretin offen über ihre psychischen Probleme: So habe sie sich zunächst monatelang durcheinander gefühlt. Ihre Angst habe sich anschließend zu einer echten Zwangsstörung entwickelt: "Ich hatte obsessive Gedanken und zwanghafte Verhaltensweisen. Um es einfach auszudrücken, ich hatte das Gefühl, dass mein Verstand mir einen grausamen Streich gespielt hat!", schilderte sie. Die 23-Jährige erinnerte sich zudem daran, weinend im Auto gesessen und ihrer Mutter erzählt zu haben, wie viele schwere Symptome sie habe: "Es hat sich angefühlt wie eine ständige, unerschütterliche, unerbittliche Angst, die das tägliche Leben schmerzhaft schwer machte."

Zunächst habe sie ihre Erkrankung vor ihrer Familie und ihrem Umfeld verheimlicht, dann aber irgendwann gemerkt, dass es so nicht mehr weitergehe. Deswegen habe sie eine kognitive Verhaltenstherapie begonnen und sich an Atemübungen und Meditation versucht. "Heutzutage habe ich nur noch selten Symptome der Zwangsstörung!", versicherte Camila glücklich.

Camila Cabello bei den Grammy Awards 2020 in Los Angeles
Getty Images
Camila Cabello bei den Grammy Awards 2020 in Los Angeles
Camila Cabello bei den Global Awards 2020
Getty Images
Camila Cabello bei den Global Awards 2020
Camila Cabello beim iHeartRadio's Z100 Jingle Ball 2019
Getty Images
Camila Cabello beim iHeartRadio's Z100 Jingle Ball 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de