Jasmin Herren (41) verrät erstmals ihre persönliche Familiengeschichte. Die Frau von Schauspieler Willi Herren (44) ist eigentlich eher für ihre fröhliche Art bekannt. Als Schlagersängerin sorgt die Blondine auf der Sonneninsel Mallorca bei ihren Auftritten regelmäßig für jede Menge gute Laune. Nun sprach Jasmin gemeinsam mit ihrer Oma Anna Haag über ein sehr ernstes Thema aus ihrer Kindheit. Der Start ins Leben war alles andere als leicht für die Musikerin, und das hat einen Grund.

Zu ihrer leiblichen Mutter habe sie nie eine richtige Bindung aufgebaut, verriet Jasmin nun im Interview mit RTL. Schließlich habe die sie kurz nach ihrer Geburt direkt zur Adoption freigegeben und das Krankenhaus sofort verlassen. Ihre Oma Anna habe dann in der Klinik von der Situation erfahren und sie sofort in ihre Obhut genommen. Für die Rentnerin sei das bis heute die richtige Entscheidung: "Ich habe diesen Schritt, dieses Kind zu adoptieren, nie bereut. Im Gegenteil, das war für mich eine Bereicherung", erklärte Anna. Schließlich sei Jasmin immer ein fröhliches Kind gewesen, fügte sie hinzu.

Ihren Eltern sei die 41-Jährige für diese Adoption mehr als dankbar. Und auch mit der Situation habe die "Tausend in einer Nacht"-Interpretin Frieden geschlossen. "Es gibt immer welche, die mich geboren haben und welche, die sich wie Mutter und Vater verhalten haben", erklärte Jasmin.

Jasmin Herren, TV-Gesicht
Instagram / jasminherren78
Jasmin Herren, TV-Gesicht
Jasmin Herren im Februar 2020
Instagram / jasminherren78
Jasmin Herren im Februar 2020
Jasmin Herren im März 2020
Instagram / jasminherren78
Jasmin Herren im März 2020
Hättet ihr erwartet, dass Jasmin so etwas Persönliches preisgibt?186 Stimmen
102
Ja, sie ist eine offene Person.
84
Nein, ich bin total überrascht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de