Sie kann wieder nach vorne blicken. Mittlerweile ist es vier Jahre her, dass Celine Dion (52) ihren geliebten Mann René Angélil (✝73) verloren hat. Im Januar 2016 verstarb er im Alter von 73 Jahren an Krebs. Die Zeit nach seinem Tod war alles andere als leicht für die Sängerin und ihre Familie. Ganz verwinden wird sie diesen schweren Verlust wohl nie – doch immerhin hat Celine mit der Zeit gelernt, mit der Trauer zu leben.

In einem Interview, das die Musikerin im Rahmen ihrer Courage World Tour gegeben hat und das RTL vorliegt, verrät sie, wie es ihr geht. "Ich will die Menschen wissen lassen: Mir geht es gut. Es ist okay. Mein Mann leidet nicht mehr. Viele Menschen auf der Welt machen das Gleiche durch. Ich hab es geschafft", erzählt sie offen. Das funktioniere allerdings nicht von heute auf morgen – im Gegenteil: Es sei wichtig, dem Körper Zeit zum Heilen zu geben. Vor allem, weil René ihre erste und einzige große Liebe gewesen sei: "Ja, das war mein erster Kuss und mein letzter."

Doch wie hat es die 52-Jährige geschafft, ihre Stärke zurückzuerlangen? Neben beruhigender Mediation hat sie das Tanzen, vor allem Ballett, für sich entdeckt. "Ich gehe vorwärts. Die Vergangenheit ist vergangen. Ich habe das Beste aus der Vergangenheit gemacht. Ich habe nur einen Mann in meinem Leben geliebt, das ist René, und er ist in mir", gibt sich Celine kämpferisch.

Celine Dion, Sängerin
Getty Images
Celine Dion, Sängerin
René Angélil und Celine Dion bei den World Music Awards 2004
Getty Images
René Angélil und Celine Dion bei den World Music Awards 2004
Celine Dion
Getty Images
Celine Dion
Was haltet ihr von Celines Interview?514 Stimmen
429
Ich finde das sehr mutig!
85
Ich denke, jeder könnte verstehen, wenn sie solche privaten Dinge lieber für sich behalten möchte.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de