Wodurch entdeckte Fabian Kahl (28) seine Leidenschaft für Antiquitäten? Der Kunsthändler gehört seit 2013 fest zur Händlergruppe der beliebten ZDF-Trödelshow Bares für Rares. Dort feilscht er mit den Teilnehmern und seinen Kollegen um die vielfältigsten Raritäten. Und auch neben seinem regelmäßigen Auftritt im Fernsehen ist der Leipziger ein leidenschaftlicher Sammler von seltenen Gegenständen. Doch woher rührt eigentlich sein Interesse an alten, kostbaren Dingen?

Wie Fabian in seinem Buch Der Schatzsucher – Auf der Jagd nach Kunst und Kuriositäten verrät, wurde seine Passion schon in der Kindheit durch seine Eltern geweckt, denn auch sie haben sich dem An- und Verkauf von Antiquitäten verschrieben. "Den Geist des Antiken bekam ich also schon seit meiner Geburt mit, und ich genoss es schon früh, meinem Vater beim Ankaufen und Verhandeln mit Händlern und Privatleuten mit kindlicher Neugier über die Schulter zu schauen", schildert er. Es sei einfach Schicksal gewesen, dass er aufgrund seines Elternhauses diese berufliche Richtung eingeschlagen habe. "Ich hatte schon von klein auf das Gefühl, genau zu wissen, wo es für mich hingeht."

Dieser Weg führte ihn schließlich auch zu "Bares für Rares". Wie er ein Teil des Teams wurde, offenbart Fabian im weiteren Verlauf ebenfalls: Er sei auf einem Leipziger Antiquitätenmarkt von einer Redakteurin entdeckt worden. Sie hätten miteinander gesprochen und später habe sich dann der Sender tatsächlich bei ihm gemeldet.

Fabian Kahl, TV-Gesicht
Public Address
Fabian Kahl, TV-Gesicht
Fabian Kahl, "Bares für Rares"-Händler
Instagram / fabiankahl_official
Fabian Kahl, "Bares für Rares"-Händler
Fabian Kahl, "Bares für Rares"-Händler
Instagram / fabiankahl_official
Fabian Kahl, "Bares für Rares"-Händler
Würdet ihr gerne mehr Einblicke in Fabians Leben bekommen?208 Stimmen
169
Ja, total gerne!
39
Nein, das muss nicht sein.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de