Hinter Daniel Radcliffe (30) liegt eine harte Vergangenheit. Der Schauspieler ging vor Jahren mit seiner Alkoholsucht an die Öffentlichkeit. Auslöser war der Druck des Showbusiness: Im Alter von gerade einmal elf Jahren wurde er als Harry Potter plötzlich weltberühmt – mit dem Ruhm, der über die Jahre stetig zunahm, konnte er allerdings immer schlechter umgehen. Doch nicht nur in seiner Freizeit griff der heute 30-Jährige zur Flasche. Jetzt erzählte Daniel, dass er auch oft am Filmset betrunken gewesen sei!

Im Interview mit der Funke Mediengruppe offenbarte der Darsteller des weltbekannten Zauberlehrlings, dass er in den rund zehn Jahren, in denen er die acht "Harry Potter"-Streifen gedreht hat, regelmäßig sturzbetrunken am Set erschienen sei – und sich an einige Filmszenen auch gar nicht mehr erinnern könne. In den fertigen Streifen soll man ihm an einigen Stellen auch seinen Zustand ansehen können. "Zwei tote Augen – nichts dahinter", erklärte Daniel. Der Ruhm habe ihn zum Alkoholiker gemacht. Dies bedeutete für den Kollegen von Emma Watson (30) und Rupert Grint (31) zwischenzeitlich sogar: "Ohne Sprit im Blut hatte ich keinen Spaß mehr am Leben."

Mittlerweile hat Daniel seine Sucht allerdings im Griff und hat erfolgreich einen Entzug gemacht. "Es hat ein paar Jahre und ein paar Anläufe gedauert. [...] Letztlich war es aber meine eigene Entscheidung. Eines Morgens bin ich nach einer langen Nacht aufgewacht und dachte mir: 'Das ist vermutlich nicht gut.' [...] Ich bin heute wirklich viel glücklicher", verriet er im Interview mit Off Camera.

Rupert Grint, Daniel Radcliffe und Emma Watson 2007 in Kalifornien
Getty Images
Rupert Grint, Daniel Radcliffe und Emma Watson 2007 in Kalifornien
Daniel Radcliffe 2009 bei der Premiere von "Harry Potter and the Half-Blood Prince" in New York
Getty Images
Daniel Radcliffe 2009 bei der Premiere von "Harry Potter and the Half-Blood Prince" in New York
Daniel Radcliffe, Hollywood-Star
Getty Images
Daniel Radcliffe, Hollywood-Star


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de