Ob Clemens Löhr (52) bei diesen Dreharbeiten ein Déjà-vu hatte? Am vergangenen Freitag schockte der einstige GZSZ-Star die Daily-Fans mit einem dramatischen Serientod. Seine Figur Alexander Cöster wurde nach einem Streit vor seinem Kiosk im Kolle-Kiez von einem Lkw erfasst. Brutale Bilder, die den Zuschauern wohl noch lange im Gedächtnis bleiben werden. Für Clemens dagegen war es nicht das erste Mal, dass er im TV zu Tode gekommen ist.

Elf Jahre lang stand Clemens nun für "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" vor der Kamera. Als eines der Soap-Urgesteine dürfte er sich inzwischen über eine große Fangemeinde freuen, die sein Serientod vermutlich hart getroffen hat. Was jedoch der eine oder andere Bewunderer vielleicht noch nicht wusste: Clemens hat bereits im Jahr 2005 eine Leiche gespielt! Damals stand sein Lebensende jedoch nicht direkt im Fokus: Der heute 52-Jährige übernahm eine Nebenrolle im Thriller "Die Pathologin – Im Namen der Toten" – und lag auf dem Obduktionstisch in der Gerichtsmedizin.

Der Fernsehwelt kehrt Clemens trotz seines Serienausstiegs nicht den Rücken – er bleibt sogar GZSZ erhalten! Allerdings wird der Frankfurter dann abseits des Sets aktiv: Er führt in Zukunft Regie.

Clemens Löhr als Leiche in "Die Pathologin – Im Namen der Toten"
Panckow, Michael
Clemens Löhr als Leiche in "Die Pathologin – Im Namen der Toten"
Maria Simon und Clemens Löhr in "Die Pathologin – Im Namen der Toten", 2005
Panckow, Michael
Maria Simon und Clemens Löhr in "Die Pathologin – Im Namen der Toten", 2005
Clemens Löhr
Instagram / lohrclemens
Clemens Löhr
Habt ihr gewusst, dass Clemens vor GZSZ einen Toten gespielt hat?490 Stimmen
67
Ja. Das war mir bekannt.
423
Nein. Das war mir neu.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de