Musste dieses royale Paar für seine gemeinsame Zukunft kämpfen? Zara Tindall (39) und der ehemalige britische Rugby-Spieler Mike Tindall (41) gaben sich in einer fulminanten Hochzeit im Jahr 2011 das Jawort. Daraufhin machten ihre beiden kleinen Töchter Mia Grace (6) und Lena Elizabeth das Liebesglück perfekt. Am 30. Juli dieses Jahres wird das bodenständige Paar bereits seinen neunter Hochzeitstag begehen. Doch offenbar befürworteten früher nicht alle Familienmitglieder die Liebe von Zara und Mike!

Philip Tindall, der Vater von Mike, erklärte nun gegenüber The Sunday Times, dass ein Mitglied seiner Familie große Zweifel an der Hochzeit hatte: Mikes Großmutter sei damals gegen die Eheschließung mit der Enkelin von Queen Elizabeth II. (94) gewesen. "Lindas Mutter war strikt dagegen. Zu ihrer Zeit heirateten Mitglieder des Königshauses nur andere Royals. Sie dachte, die Hochzeit sollte vermieden werden", erinnerte sich der 73-Jährige.

Mikes Oma konnte Zara allerdings nicht mehr kennenlernen, denn sie starb, bevor sich die Gelegenheit dazu ergab. Trotzdem sei sich Philip sicher, dass die beiden Frauen gut miteinander ausgekommen wären. "Ich weiß, dass sie sie genauso geliebt hätte, wie wir es tun, denn Zara und Mike sind perfekt füreinander", meinte er.

Mike und Zara Tindall bei ihrer Hochzeit, 2011
Getty Images
Mike und Zara Tindall bei ihrer Hochzeit, 2011
Mike und Zara Tindall bei ihrer Hochzeit, 2011
Getty Images
Mike und Zara Tindall bei ihrer Hochzeit, 2011
Zara und Mike Tindall bei der Hochzeit von Prinzessin Eugenie und Jack Brooksbank, 2018
Getty Images
Zara und Mike Tindall bei der Hochzeit von Prinzessin Eugenie und Jack Brooksbank, 2018
Könnt ihr das Argument von Mikes Oma verstehen?319 Stimmen
196
Nein, überhaupt gar nicht!
123
Ja, schon etwas...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de