Auch die Schauspielkollegen und Freunde von Naya Rivera stehen unter Schock. Der leblose Körper der Glee-Bekanntheit wurde am vergangenen Montag aus dem Piru See in Kalifornien geborgen. Die junge Mutter hatte sich ein Boot gemietet und war mit ihrem vierjährigen Sohn schwimmen gegangen – dann verschwand sie im Wasser. Tagelang hatten Rettungstrupps unter Hochdruck nach der 33-Jährigen gesucht – mittlerweile herrscht traurige Gewissheit: Die Brünette ist ertrunken. Nun melden sich Nayas Kollegen und Freunde im Netz – und versuchen, das Geschehene und den Verlust zu begreifen.

Dianna Agron (34) postete ein Bild von sich und Naya (✝33) auf Instagram: Sie denke an die gemeinsamen Dreharbeiten zur Musical-Serie "Glee". Naya sei ihre erste Bezugsperson gewesen. "Mit ihr zu arbeiten war ein Geschenk", erklärte die Schauspielerin. Nayas Kreativität und Spontanität seien nur zwei der vielen Dinge, die die Blondine an ihrer Freundin so sehr geschätzt habe. "Ich kann mir diesen enormen Verlust nicht erklären. Ich werde sie und unsere Erinnerungen für den Rest der Zeit festhalten", beendete sie ihre rührenden Worte.

Auch der "Glee"-Schöpfer Ryan Murphy (54) und sein Produzententeam haben sich zu Wort gemeldet. In einem Statement, das Fox vorliegt, versichert Murphy, dass sie Nayas Sohn Josey mit einem College Fonds unterstützen wollen. "Sie war warmherzig, fürsorglich und beschützte immer den Cast", betonte er in Gedenken an Naya. Jetzt wollen sie ihrer Familie und vor allem dem Vierjährigen diese Liebe und Unterstützung zurückgeben.

Dianna Agron im Januar 2017
Getty Images
Dianna Agron im Januar 2017
Naya Rivera, Schauspielerin
Getty Images
Naya Rivera, Schauspielerin
Ryan Murphy, Regisseur
Getty Images
Ryan Murphy, Regisseur


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de